Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Spenden und Parteibeiträge als Sonderausgaben

Spenden und Parteibeiträge als Sonderausgaben in der Steuererklärung absetzen


 

Inhalt:

 

Ihre persönliche Checkliste Steuererklärung.

 

Spenden als Sonderausgaben

Alle Zuwendungen für steuerbegünstigte Zwecke sind grundsätzlich durch eine Zuwendungsbestätigung nachzuweisen. Für Zuwendungen bis 100 € ist folgender vereinfachter Nachweis möglich: Ist der Empfänger der Zuwendung eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine öffentliche Dienststelle, genügt als Nachweis der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. Kontoauszug). Bei gemeinnützigen Einrichtungen (z. B. Vereine, Stiftungen) ist zusätzlich ein von dieser Einrichtung erstellter Beleg erforderlich, der Angaben über die Freistellung von der Körperschaftsteuer und die Verwendung der Mittel enthält. Außerdem muss angegeben sein, ob es sich um Spenden oder Mitgliedsbeiträge handelt (Spendenbescheinigung). Aufwendungen für Lose einer Wohlfahrtslotterie und Zuschläge bei Wohlfahrtsbriefmarken sind keine steuerlich begünstigten Zuwendungen. Gleiches gilt für Zahlungen an gemeinnützige Einrichtungen, die als Bewährungsauflage im Straf- oder Gnadenverfahren auferlegt werden.

 

Spenden Rechner


Gesamtbetrag der EinkünfteEuro
Veranlagungsform
Kirchensteuer
Spenden:
für wissenschaftliche,mildtätige,kulturelle Zwecke:Euro
für kirchliche, religiöse, gemeinnützige Zwecke:Euro
an Stiftungen:Euro
an politische Parteien:Euro
an unabhängige Wählervereinigungen:Euro
in den Vermögensstock einer Stiftung:Euro

 

 

 

Begünstigte Ausgaben

(1) 1Mitgliedsbeiträge, sonstige Mitgliedsumlagen und Aufnahmegebühren sind nicht abziehbar, wenn die diese Beträge erhebende Einrichtung Zwecke bzw. auch Zwecke verfolgt, die in § 10b Abs. 1 Satz 8 EStG genannt sind. 2Zuwendungen, die mit der Auflage geleistet werden, sie an eine bestimmte natürliche Person weiterzugeben, sind nicht abziehbar. 3Zuwendungen können nur dann abgezogen werden, wenn der Zuwendende endgültig wirtschaftlich belastet ist. 4Bei Sachzuwendungen aus einem Betriebsvermögen darf zuzüglich zu dem Entnahmewert i. S. d. § 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG auch die bei der Entnahme angefallene Umsatzsteuer abgezogen werden.

 

Durchlaufspenden

(2) 1Das Durchlaufspendenverfahren ist keine Voraussetzung für die steuerliche Begünstigung von Zuwendungen. 2Inländische juristische Personen des öffentlichen Rechts, die Gebietskörperschaften sind, und ihre Dienststellen sowie inländische kirchliche juristische Personen des öffentlichen Rechts können jedoch ihnen zugewendete Spenden – nicht aber Mitgliedsbeiträge, sonstige Mitgliedsumlagen und Aufnahmegebühren – an Zuwendungsempfänger i. S. d. § 10b Abs. 1 Satz 2 EStG weiterleiten. 3Die Durchlaufstelle muss die tatsächliche Verfügungsmacht über die Spendenmittel erhalten. 4Dies geschieht in der Regel (anders insbesondere bei >Sachspenden) durch Buchung auf deren Konto. 5Die Durchlaufstelle muss die Vereinnahmung der Spenden und ihre Verwendung (Weiterleitung) getrennt und unter Beachtung der haushaltsrechtlichen Vorschriften nachweisen. 6 Vor der Weiterleitung der Spenden an eine nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG steuerbefreite Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse muss sie prüfen, ob die Zuwendungsempfängerin wegen Verfolgung gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Zwecke i. S. d. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG anerkannt oder vorläufig anerkannt worden ist und ob die Verwendung der Spenden für diese Zwecke sichergestellt ist. 7Die Zuwendungsbestätigung darf nur von der Durchlaufstelle ausgestellt werden.

 

Nachweis der Zuwendungen

(3) 1Zuwendungen nach den §§ 10b und 34g EStG sind grundsätzlich durch eine vom Empfänger nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck erstellte Zuwendungsbestätigung nachzuweisen. 2Die Zuwendungsbestätigung kann auch von einer durch Auftrag zur Entgegennahme von Zahlungen berechtigten Person unterschrieben werden.

 

Maschinell erstellte Zuwendungsbestätigung

(4) 1Als Nachweis reicht eine maschinell erstellte Zuwendungsbestätigung ohne eigenhändige Unterschrift einer zeichnungsberechtigten Person aus, wenn der Zuwendungsempfänger die Nutzung eines entsprechenden Verfahrens dem zuständigen Finanzamt angezeigt hat. 2 Mit der Anzeige ist zu bestätigen, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind und eingehalten werden:

1. die Zuwendungsbestätigungen entsprechen dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck,

2. die Zuwendungsbestätigungen enthalten die Angabe über die Anzeige an das Finanzamt,

3. eine rechtsverbindliche Unterschrift wird beim Druckvorgang als Faksimile eingeblendet oder es wird beim Druckvorgang eine solche Unterschrift in eingescannter Form verwendet,

4. das Verfahren ist gegen unbefugten Eingriff gesichert,

5. das Buchen der Zahlungen in der Finanzbuchhaltung und das Erstellen der Zuwendungsbestätigungen sind miteinander verbunden und die Summen können abgestimmt werden, und

6. Aufbau und Ablauf des bei der Zuwendungsbestätigung angewandten maschinellen Verfahrens sind für die Finanzbehörden innerhalb angemessener Zeit prüfbar (analog § 145 AO ); dies setzt eine Dokumentation voraus, die den Anforderungen der Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme genügt.

3 Die Regelung gilt nicht für Sach- und Aufwandsspenden.

 

Prüfungen

(5) 1Ist der Empfänger einer Zuwendung eine inländische juristische Person des öffentlichen Rechts, eine inländische öffentliche Dienststelle oder ein inländischer amtlich anerkannter Verband der freien Wohlfahrtspflege einschließlich seiner Mitgliedsorganisationen, kann im Allgemeinen davon ausgegangen werden, dass die Zuwendungen für steuerbegünstigte Zwecke verwendet werden. 2Das gilt auch dann, wenn der Verwendungszweck im Ausland verwirklicht wird.

Top Spenden

 

Steuerersparnistabelle für Spender

Aus der Tabelle können Sie die Steuerersparnis einer Spende entnehmen.

 

 

Summe der Zuwendungen

ggf. Höchstbetrag)

Voraussichtliche Steuerersparnis

(Spitzen-)Steuersatz

Euro

15 v. H.

20 v. H.

25 v. H.

30 v. H.

35 v. H.

40 v. H.

42 v. H.

45 v. H.

1.025,00

174,51

232,68

290,84

349,01

407,18

465,35

488,62

523,52

1.050,00

178,76

238,35

297,94

357,53

417,11

476,70

500,54

536,29

1.075,00

183,02

244,03

305,03

366,04

427,04

488,05

512,45

549,06

1.100,00

187,28

249,70

312,13

374,55

436,98

499,40

524,37

561,83

1.125,00

191,53

255,38

319,22

383,06

446,91

510,75

536,29

574,59

1.150,00

195,79

261,05

326,31

391,58

456,84

522,10

548,21

587,36

1.175,00

200,04

266,73

333,41

400,09

466,77

533,45

560,12

600,13

1.200,00

204,30

272,40

340,50

408,60

476,70

544,80

572,04

612,90

1.225,00

208,56

278,08

347,59

417,11

486,63

556,15

583,96

625,67

1.250,00

212,81

283,75

354,69

425,63

496,56

567,50

595,88

638,44

1.275,00

217,07

289,43

361,78

434,14

506,49

578,85

607,79

651,21

1.300,00

221,33

295,10

368,88

442,65

516,43

590,20

619,71

663,98

1.325,00

225,58

300,78

375,97

451,16

526,36

601,55

631,63

676,74

1.350,00

229,84

306,45

383,06

459,68

536,29

612,90

643,55

689,51

1.375,00

234,09

312,13

390,16

468,19

546,22

624,25

655,46

702,28

1.400,00

238,35

317,80

397,25

476,70

476,70

635,60

667,38

715,05

1.425,00

242,61

323,48

404,34

485,21

566,08

646,95

679,30

727,82

1.450,00

246,86

329,15

411,44

493,73

576,01

658,30

691,22

740,59

1.475,00

251,12

334,83

418,53

502,24

585,94

669,65

703,13

753,36

1.500,00

255,38

340,50

425,63

510,75

595,88

681,00

715,05

766,13

1.525,00

259,63

346,18

432,72

519,26

605,81

692,35

726,97

778,89

1.550,00

263,89

351,85

439,81

527,78

615,74

703,70

738,89

791,66

1.575,00

268,14

357,53

446,91

536,29

625,67

715,05

750,80

804,43

1.600,00

272,40

363,20

454,00

544,80

635,60

726,40

762,72

817,20

1.625,00

276,66

368,88

461,09

553,31

645,53

737,75

774,64

829,97

1.650,00

280,91

374,55

468,19

561,83

655,46

749,10

786,56

842,74

1.675,00

285,17

380,23

475,28

570,34

665,39

760,45

798,47

855,51

1.700,00

289,43

385,90

482,38

578,85

675,33

771,80

810,39

868,28

1.725,00

293,68

391,58

489,47

587,36

685,26

783,15

822,31

881,04

1.750,00

297,94

397,25

496,56

595,88

695,19

794,50

834,23

893,81

1.775,00

302,19

402,93

503,66

604,39

705,12

805,85

846,14

906,58

1.800,00

306,45

408,60

510,75

612,90

715,05

817,20

858,06

919,35

1.825,00

310,71

414,28

517,84

621,41

724,98

828,55

869,98

932,12

1.850,00

314,96

419,95

524,94

629,93

734,91

839,90

881,90

944,89

1.875,00

319,22

425,63

532,03

638,44

744,84

851,25

893,81

957,66

1.900,00

323,48

431,30

539,13

646,95

754,78

862,60

905,73

970,43

1.925,00

327,73

436,98

546,22

655,46

764,71

873,95

917,65

983,19

1.950,00

331,99

442,65

553,31

663,98

774,64

885,30

929,57

995,96

1.975,00

336,24

448,33

560,41

672,49

784,57

896,65

941,48

1.008,73

2.000,00

340,50

454,00

567,50

681,00

794,50

908,00

953,40

1.021,50

2.025,00

344,76

459,68

574,59

689,51

804,43

919,35

965,32

1.034,27

2.050,00

349,01

465,35

581,69

698,03

814,36

930,70

977,24

1.047,04

2.075,00

353,27

471,03

588,78

706,54

824,29

942,05

989,15

1.059,81

2.100,00

357,53

476,70

595,88

715,05

834,23

953,40

1.001,07

1.072,58

2.125,00

361,78

482,38

602,97

723,56

844,16

964,75

1.012,99

1.085,34

2.150,00

366,04

488,05

610,06

732,08

854,09

976,10

1.024,91

1.098,11

2.175,00

370,29

493,73

617,16

740,59

864,02

987,45

1.036,82

1.110,88

2.200,00

374,55

499,40

624,25

749,10

873,95

998,80

998,80

1.123,65

2.225,00

378,81

505,08

631,34

757,61

883,88

1.010,15

1.060,66

1.136,42

2.250,00

383,06

510,75

638,44

766,13

893,81

1.021,50

1.072,58

1.149,19

2.275,00

387,32

516,43

645,53

774,64

903,74

1.032,85

1.084,49

1.161,96

2.300,00

391,58

522,10

652,63

783,15

913,68

1.044,20

1.096,41

1.174,73

2.325,00

395,83

527,78

659,72

791,66

923,61

1.055,55

1.108,33

1.187,49

2.350,00

400,09

533,45

666,81

800,18

933,54

1.066,90

1.120,25

1.200,26

2.375,00

404,34

539,13

673,91

808,69

943,47

1.078,25

1.132,16

1.213,03

2.400,00

408,60

544,80

681,00

817,20

953,40

1.089,60

1.144,08

1.225,80

2.425,00

412,86

550,48

688,09

825,71

963,33

1.100,95

1.156,00

1.238,57

2.450,00

417,11

556,15

695,19

834,23

973,26

1.112,30

1.167,92

1.251,34

2.475,00

421,37

561,83

702,28

842,74

983,19

1.123,65

1.179,83

1.264,11

2.500,00

425,63

567,50

709,38

851,25

993,13

1.135,00

1.191,75

1.276,88

2.525,00

429,88

573,18

716,47

859,76

1.003,06

1.146,35

1.203,67

1.289,64

2.550,00

434,14

578,85

723,56

868,28

1.012,99

1.157,70

1.215,59

1.302,41

2.575,00

438,39

584,53

730,66

876,79

1.022,92

1.169,05

1.227,50

1.315,18

2.600,00

442,65

590,20

737,75

885,30

1.032,85

1.180,40

1.239,42

1.327,95

2.625,00

446,91

595,88

744,84

893,81

1.042,78

1.191,75

1.251,34

1.340,72

2.650,00

451,16

601,55

751,94

902,33

1.052,71

1.203,10

1.263,26

1.353,49

2.675,00

455,42

607,23

759,03

910,84

1.062,64

1.214,45

1.275,17

1.366,26

2.700,00

459,68

612,90

766,13

919,35

1.072,58

1.225,80

1.287,09

1.379,03

2.725,00

463,93

618,58

773,22

927,86

1.082,51

1.237,15

1.299,01

1.391,79

2.750,00

468,19

624,25

780,31

936,38

1.092,44

1.248,50

1.310,93

1.404,56

2.775,00

472,44

629,93

787,41

944,89

1.102,37

1.259,85

1.322,84

1.417,33

2.800,00

476,70

635,60

794,50

953,40

1.112,30

1.271,20

1.334,76

1.430,10

2.825,00

480,96

641,28

801,59

961,91

1.122,23

1.282,55

1.346,68

1.442,87

2.850,00

485,21

646,95

808,69

970,43

1.132,16

1.293,90

1.358,60

1.455,64

2.875,00

489,47

652,63

815,78

978,94

1.142,09

1.305,25

1.370,51

1.468,41

2.900,00

493,73

658,30

822,88

987,45

1.152,03

1.316,60

1.382,43

1.481,18

2.925,00

497,98

663,98

829,97

995,96

1.161,96

1.327,95

1.394,35

1.493,94

2.950,00

502,24

669,65

837,06

1.004,48

1.171,89

1.171,89

1.406,27

1.506,71

2.975,00

506,49

675,33

844,16

1.012,99

1.181,82

1.350,65

1.418,18

1.519,48

3.000,00

510,75

681,00

851,25

1.021,50

1.191,75

1.362,00

1.430,10

1.532,25

3.025,00

515,01

686,68

858,34

1.030,01

1.201,68

1.373,35

1.442,02

1.545,02

3.050,00

519,26

692,35

865,44

1.038,53

1.211,61

1.384,70

1.453,94

1.557,79

3.075,00

523,52

698,03

872,53

1.047,04

1.221,54

1.396,05

1.465,85

1.570,56

3.100,00

527,78

703,70

879,63

1.055,55

1.231,48

1.407,40

1.477,77

1.583,33

3.125,00

532,03

709,38

886,72

1.064,06

1.241,41

1.418,75

1.489,69

1.596,09

3.150,00

536,29

715,05

893,81

1.072,58

1.251,34

1.430,10

1.501,61

1.608,86

3.175,00

540,54

720,73

900,91

1.081,09

1.261,27

1.441,45

1.513,52

1.621,63

3.200,00

544,80

726,40

908,00

1.089,60

1.271,20

1.452,80

1.525,44

1.634,40

3.225,00

549,06

732,08

915,09

1.098,11

1.281,13

1.464,15

1.537,36

1.647,17

3.250,00

553,31

737,75

922,19

1.106,63

1.291,06

1.475,50

1.549,28

1.659,94

3.275,00

557,57

743,43

929,28

1.115,14

1.300,99

1.486,85

1.561,19

1.672,71

3.300,00

561,83

749,10

936,38

1.123,65

1.310,93

1.498,20

1.573,11

1.685,48

3.325,00

566,08

754,78

943,47

1.132,16

1.320,86

1.509,55

1.585,03

1.698,24

3.350,00

570,34

760,45

950,56

1.140,68

1.330,79

1.520,90

1.596,95

1.711,01

3.375,00

574,59

766,13

957,66

1.149,19

1.340,72

1.532,25

1.608,86

1.723,78

3.400,00

578,85

771,80

964,75

1.157,70

1.350,65

1.543,60

1.620,78

1.736,55

3.425,00

583,11

777,48

971,84

1.166,21

1.360,58

1.554,95

1.632,70

1.749,32

3.450,00

587,36

783,15

978,94

1.174,73

1.370,51

1.566,30

1.644,62

1.762,09

3.475,00

591,62

788,83

986,03

1.183,24

1.380,44

1.577,65

1.656,53

1.774,86

3.500,00

595,88

794,50

993,13

1.191,75

1.390,38

1.589,00

1.668,45

1.787,63

3.600,00

612,90

817,20

1.021,50

1.225,80

1.430,10

1.634,40

1.716,12

1.838,70

3.700,00

629,93

839,90

1.049,88

1.259,85

1.469,83

1.679,80

1.763,79

1.889,78

3.800,00

646,95

862,60

1.078,25

1.293,90

1.509,55

1.725,20

1.811,46

1.940,85

3.900,00

663,98

885,30

1.106,63

1.327,95

1.549,28

1.770,60

1.859,13

1.991,93

4.000,00

681,00

908,00

1.135,00

1.362,00

1.589,00

1.816,00

1.906,80

2.043,00

4.100,00

698,03

930,70

1.163,38

1.396,05

1.628,73

1.861,40

1.954,47

2.094,08

4.200,00

715,05

953,40

1.191,75

1.430,10

1.668,45

1.906,80

2.002,14

2.145,15

4.300,00

732,08

976,10

1.220,13

1.464,15

1.708,18

1.952,20

2.049,81

2.196,23

4.400,00

749,10

998,80

1.248,50

1.498,20

1.747,90

1.997,60

2.097,48

2.247,30

4.500,00

766,13

1.021,50

1.276,88

1.532,25

1.787,63

2.043,00

2.145,15

2.298,38

4.600,00

783,15

1.044,20

1.305,25

1.566,30

1.827,35

2.088,40

2.192,82

2.349,45

4.700,00

800,18

1.066,90

1.333,63

1.600,35

1.867,08

2.133,80

2.240,49

2.400,53

4.800,00

817,20

1.089,60

1.362,00

1.634,40

1.906,80

2.179,20

2.288,16

2.451,60

4.900,00

834,23

1.112,30

1.390,38

1.668,45

1.946,53

2.224,60

2.335,83

2.502,68

5.000,00

851,25

1.135,00

1.418,75

1.702,50

1.986,25

2.270,00

2.383,50

2.553,75

5.100,00

868,28

1.157,70

1.447,13

1.447,13

2.025,98

2.315,40

2.431,17

2.604,83

5.200,00

885,30

1.180,40

1.475,50

1.770,60

2.065,70

2.360,80

2.478,84

2.655,90

5.300,00

902,33

1.203,10

1.503,88

1.804,65

2.105,43

2.406,20

2.526,51

2.706,98

5.400,00

919,35

1.225,80

1.532,25

1.838,70

2.145,15

2.451,60

2.574,18

2.758,05

5.500,00

936,38

1.248,50

1.560,63

1.872,75

2.184,88

2.497,00

2.621,85

2.809,13

Top Spenden

 

Vereinfachter Zuwendungsnachweis; Abwicklung von Spenden über PayPal

Gemeinnützige Organisationen erhalten Geldzuwendungen nicht nur über Bankkonten, sondern auch durch Zahlungen über das Online-Bezahlsystem PayPal. Auf den Internetseiten vieler gemeinnütziger Vereine befindet sich ein Button mit dem Hinweis auf ein Spendenverfahren über die Website von PayPal. Fraglich ist, ob bei Spenden, die über PayPal abgewickelt werden, der vereinfachte Zuwendungsnachweis nach § 50 Absatz 2 Satz 1 und 2 EStDV möglich ist.

Ich bitte hierzu folgende Auffassung zu vertreten:

PayPal ist ein Kreditinstitut im Sinne des § 50 EStDV , mit Sitz in Luxemburg. Als Buchungsbestätigung im Sinne des § 50 Absatz 2 Satz 1 und 2 EStDV in der Fassung des Artikels 2 der Verordnung zum Erlass und zur Änderung steuerlicher Vorschriften vom 11. Dezember 2012 ( BGBl. I 2012 Nr. 59 , 2637 ) genügt ein Kontoauszug des PayPal-Kontos und ein Ausdruck über die Transaktionsdetails der Spende. Auf dem Kontoauszug müssen der Kontoinhaber und dessen Emailadresse ersichtlich sein. Dabei ist die Emailadresse das (alternativ zur Kontonummer) geforderte „sonstige Identifizierungsmerkmal”, weil sie der Zuordnung des Buchungsvorgangs zu einer Person dient. Der vom Empfänger herzustellende Beleg i. S. d. § 50 Absatz 2 Satz 1 Nummer 2 Buchstabe b oder c EStDV muss weiterhin vorliegen. Dieser kann dem Spender auch als Download zur Verfügung gestellt werden.

 

Stiftungen

Zuwendungen für steuerbegünstigte Zwecke werden nur in begrenzter Höhe berücksichtigt (in der Regel bis 5 % des Gesamtbetrags Ihrer Einkünfte; für wissenschaftliche, mildtätige und kulturelle Zwecke weitere 5 %). Bestimmte Zuwendungen an Stiftungen sind darüber hinaus bis 20.450 € begünstigt. Zuwendungen in den Vermögensstock einer Stiftung innerhalb eines Jahres nach Gründung sind bis 307.000 € begünstigt.

Top Spenden

 

Parteibeiträge als Sonderausgaben

Bei Zuwendungen an politische Parteien ermäßigt sich die Einkommensteuer um 50 % der Ausgaben, aber um höchstens 825 €; bei zusammen veranlagten Ehegatten höchstens 1.650 €. Höhere Zuwendungen als 1.650 € bzw. 3.300 € werden bis maximal 1.650 € bzw. 3.300 € als Sonderausgaben berücksichtigt. Bei Zuwendungen an unabhängige Wählervereinigungen, die die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen, ermäßigt sich die Einkommensteuer um 50 % der Ausgaben, höchstens 825 €; bei zusammen veranlagten Ehegatten höchstens 1.650 €.

 

Nachweis von Zuwendungen an politische Parteien

>BMF vom 7.11.2013 (BStBl I S. 1333 )

 

Zuwendungen an unabhängige Wählervereinigungen

>BMF vom 16.6.1989 (BStBl I S. 239 ):

„Durch das Gesetz zur steuerlichen Begünstigung von Zuwendungen an unabhängige Wählervereinigungen vom 25. Juli 1988 (BStBl I S. 397 ) ist § 34g EStG ausgeweitet worden. Wie für Zuwendungen an politische Parteien wird nach § 34g Nr. 2 EStG auch für Mitgliedsbeiträge und Spenden an unabhängige Wählervereinigungen, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, eine Tarifermäßigung von 50 v. H. der Ausgaben, höchstens 600 DM[1] bzw. 1.200 DM [2] im Falle der Zusammenveranlagung von Ehegatten, gewährt. Die Vorschrift gilt nach Artikel 4 Nr. 11c des Haushaltsbegleitgesetzes 1989 (BStBl I S. 19 ) rückwirkend ab 1984.

 

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt für die Anwendung der Vorschrift Folgendes:

 

1. Die Höchstbeträge von 600 DM[3] und 1.200 DM [4] im Fall der Zusammenveranlagung von Ehegatten gelten für Mitgliedsbeiträge und Spenden (Zuwendungen) an politische Parteien nach § 34g Nr. 1 EStG und für Zuwendungen an unabhängige Wählervereinigungen nach § 34g Nr. 2 EStG gesondert und nebeneinander.

 

Als Ausgabe gilt auch die Zuwendung von Wirtschaftsgütern mit Ausnahme von Nutzungen und Leistungen. Zur Bewertung von Sachzuwendungen wird auf § 10b Abs. 3 EStG hingewiesen.

 

2. Die Tarifermäßigung nach § 34g Nr. 2 EStG wird nur für Mitgliedsbeiträge und Spenden an unabhängige Wählervereinigungen in der Rechtsform des eingetragenen oder des nichtrechtsfähigen Vereins gewährt. Ein Sonderausgabenabzug nach § 10b Abs. 2 EStG ist nicht möglich. Der Zweck einer unabhängigen Wählervereinigung ist auch dann als ausschließlich auf die in § 34g Nr. 2 Buchstabe a EStG genannten politischen Zwecke gerichtet anzusehen, wenn sie gesellige Veranstaltungen durchführt, die im Vergleich zu ihrer politischen Tätigkeit von untergeordneter Bedeutung sind, und wenn eine etwaige wirtschaftliche Betätigung ihre politische Tätigkeit nicht überwiegt. Ihr Zweck ist dagegen zum Beispiel nicht ausschließlich auf die politische Tätigkeit gerichtet, wenn sie neben dem politischen Zweck einen anderen Satzungszweck zum Beispiel gemeinnütziger oder wirtschaftlicher Art hat.

 

3. Die nach § 34g Nr. 2 Buchstabe b EStG ggf. erforderliche Anzeige gegenüber der zuständigen Wahlbehörde oder dem zuständigen Wahlorgan kann formlos in der Zeit vom ersten Tag nach der letzten Wahl bis zu dem Tag erfolgen, an dem die Anmeldefrist für die nächste Wahl abläuft. Die Anzeige kann der zuständigen Wahlbehörde oder dem zuständigen Wahlorgan bereits mehrere Jahre vor der nächsten Wahl zugehen. Sie muss ihr spätestens am Ende des Jahres vorliegen, für das eine Tarifermäßigung für Zuwendungen an die unabhängige Wählervereinigung beantragt wird. Spendenbestätigungen dürfen erst ausgestellt werden, wenn die Anzeige tatsächlich erfolgt ist.

 

4. Nach § 34g Satz 3 EStG wird die Steuerermäßigung für Beiträge und Spenden an eine unabhängige Wählervereinigung, die an der jeweils nächsten Wahl nicht teilgenommen hat, erst wieder gewährt, wenn sie sich mit eigenen Wahlvorschlägen an einer Wahl beteiligt hat. Diese einschränkende Regelung gilt nur für Beiträge und Spenden an unabhängige Wählervereinigungen, die der zuständigen Wahlbehörde vor einer früheren Wahl ihre Teilnahme angekündigt und sich dann entgegen dieser Mitteilung nicht an der Wahl beteiligt haben. Sie gilt nicht für unabhängige Wählervereinigungen, die sich an einer früheren Wahl zwar nicht beteiligt, eine Beteiligung an dieser Wahl aber auch nicht angezeigt haben.

Beispiele:

a) Der neugegründete Verein A teilt der zuständigen Wahlbehörde im Jahr 01 mit, dass er an der nächsten Kommunalwahl am 20.5.03 teilnehmen will. Er nimmt an dieser Wahl jedoch nicht teil, ebenso nicht an der folgenden Wahl im Jahr 08. Im Jahr 09 teilt er der Wahlbehörde mit, dass er an der nächsten Wahl am 5.4.13 teilnehmen will. An dieser Wahl nimmt er dann auch tatsächlich teil.

 

Die Steuerermäßigung nach § 34g Nr. 2 EStG kann gewährt werden für Beiträge und Spenden, die in der Zeit vom 1.1.01 bis zum 20.5.03 und vom 1.1.13 bis zum 5.4.13 an den Verein geleistet worden sind. In der Zeit vom 21.5.03 bis zum 31.12.12 geleistete Beiträge und Spenden sind nicht begünstigt. Nach dem 5.4.13 geleistete Beiträge und Spenden sind begünstigt, wenn der Verein bei der Wahl am 5.4.13 ein Mandat errungen hat oder noch im Jahr 13 anzeigt, dass er an der nächsten Wahl teilnehmen will.

 

b) Der Verein B ist in der Wahlperiode 1 mit einem Mandat im Stadtrat vertreten. An der Wahl für die Wahlperiode 2 am 15.10.05 nimmt er nicht teil. Er hatte eine Teilnahme auch nicht angekündigt. Am 20.11.05 teilt er der zuständigen Wahlbehörde mit, dass er an der Wahl für die Wahlperiode 3 am 9.9.10 teilnehmen will.

 

Die Steuerermäßigung kann für alle bis zum 9.9.10 an den Verein geleisteten Beiträge und Spenden gewährt werden. Nach diesem Termin geleistete Beiträge und Spenden sind nur begünstigt, wenn der Verein an der Wahl am 9.9.10 teilgenommen hat.

 

c) Der Verein C wird im Jahr 01 gegründet. An der nächsten Kommunalwahl am 10.2.03 nimmt er nicht teil. Er hatte eine Teilnahme an dieser Wahl auch nicht angekündigt. Am 11.2.03 teilt er der zuständigen Wahlbehörde mit, dass er an der nächsten Wahl am 15.3.08 teilnehmen will.

 

Die Steuerermäßigung kann für Beiträge und Spenden gewährt werden, die ab dem 1.1.03 an den Verein geleistet worden sind. Nach dem 15.3.08 geleistete Beiträge und Spenden sind nur begünstigt, wenn der Verein tatsächlich an der Wahl am 15.3.08 teilgenommen hat und entweder erfolgreich war (mindestens ein Mandat) oder bei erfolgloser Teilnahme der zuständigen Wahlbehörde mitteilt, dass er auch an der folgenden Wahl teilnehmen will.

 

5. Eine Teilnahme an einer Wahl liegt nur vor, wenn die Wähler die Möglichkeit haben, die Wählervereinigung zu wählen. Der Wahlvorschlag der Wählervereinigung muss also auf dem Stimmzettel enthalten sein.

 

6. Der Stpfl. hat dem Finanzamt durch eine Spendenbestätigung der unabhängigen Wählervereinigung nachzuweisen, dass alle Voraussetzungen des § 34g EStG für die Gewährung der Tarifermäßigung erfüllt sind.”

Top Spenden

zurück zu Sonderausgaben

 



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Spenden für Flüchtlinge
Viele Flüchtlinge hoffen derzeit in Deutschland auf eine bessere Zukunft. Viele Organisationen helfen dabei, lebenswichtige Grundversorgung zu leisten. Ein einfacher Weg diese wertvolle Arbeit zu unterstützen, stellt eine Geldspende dar. Damit ist nicht nur den Flüchtlingen geholfen, sondern gleichzeitig wirkt sich diese Wohltat auch vorteilhaft auf die eigene Steuererklärung aus. So sind Zuwendun...

Finanzministerium informiert: "Einfach Spenden"
Angesichts der beeindruckenden Spendenbereitschaft in der Bevölkerung für Flüchtlinge weist das Finanzministerium auf die Sonderregelung für Kleinspenden bis 200 Euro im Steuerrecht hin: Zum Nachweis der Spende beim Finanzamt im Rahmen der Steuererklärung reicht bei Geldzuwendungen von nicht mehr als 200 Euro der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts aus, wenn folg...

Spendenabzug bei Zuwendungen an eine im EU-/EWR-Ausland ansässige Stiftung
Der X. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat im Urteil vom 21. Januar 2015 X R 7/13 die Voraussetzungen präzisiert, unter denen Spenden an eine gemeinnützige Stiftung im EU-/EWR-Ausland gemäß § 10b des Einkommensteuergesetzes (EStG) steuermindernd abziehbar sind. Im Streitfall hatte der Kläger einer Fundaciò, einer in Spanien als gemeinnützig anerkannten Stiftung, einen größeren Geldbetrag gespend...

Steuerliche Anerkennung von Spenden durch den Verzicht auf einen zuvor vereinbarten Aufwendungsersatz (Aufwandsspende) bzw. einen sonstigen Anspruch (Rückspende)
Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt zur steuerlichen Anerkennung von Aufwandsspenden und Rückspenden als Sonderausgabe nach § 10b EStG Folgendes: Aufwendungsersatzansprüche können Gegenstand sog. Aufwandsspenden gemäß § 10b Abs. 3 Satz 5 und 6 EStG sein. Das gilt auch im Verhältnis eines Zuwendungsempfängers zu seinen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern. Nach den Erf...

Einzelfragen zur Spendenhaftung geklärt
Einzelfragen zur Spendenhaftung geklärt Wer wann und in welcher Höhe für falsch ausgestellte Spendenbescheinigungen oder zweckfremde Mittelverwendungen haftet, stellt die Oberfinanzdirektion Frankfurt mit Verfügung vom 17.3.2014 dar. Besonderes Augenmerk legt die Oberfinanzdirektion dabei auf die Bestimmung des Haftungsschuldners und den Vertrauensschutz beim Zuwendenden. Wer vorsätzlich oder gr...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook