Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 
Scheidungskosten

Scheidungskosten berechnen

Scheidungskostenrechner: Was kostet eine Scheidung? Die Scheidungskosten setzen sich aus Gerichtskosten als auch Anwaltsgebühren zusammen und berechnen sich nach dem Verfahrenswert. Mit unserem kostenfreien Scheidungskostenrechner können Sie Ihre Scheidungskosten online berechnen:

Scheidungskostenrechner

Eigenes Nettoeinkommen:
Nettoeinkommen Ehegatte:
Nettovermögen insgesamt:
Anzahl der Rentenversicherungen
Gemeinsame Kinder

 

 

Siehe auch Unterhaltsrechner, Ehegattenunterhalt und Düsseldorfer Tabelle ...

 

Ausführlicher Scheidungskostenrechner mit Versorgungsausgleich:

 

 

§ 33 EStG Aufwendungen für ein Mediationsverfahren als außergewöhnliche Belastung

Im Rahmen eines Mediationsverfahrens soll die selbstbestimmte und einvernehmliche Regelung von Problemen, insbesondere bei Trennung und Scheidung erreicht werden. In diesem Verfahren werden die Scheidungsfolgeregelungen vorab in einem außergerichtlichen Vergleich durch die Ehegatten gemeinsam vereinbart. Das Ergebnis wird in Form einer Scheidungsfolgenvereinbarung festgehalten und i.d.R. notariell beurkundet. Auf dieser Grundlage kann die gerichtliche Ehescheidung durchgeführt werden. Langwierige und kostenintensive anwaltschaftliche Auseinandersetzungen im Scheidungsverfahren vor Gericht können daher mit Hilfe der Mediation vermieden werden.

Nach bundeseinheitlich abgestimmter Auffassung stellen die Kosten eines Mediationsverfahrens eine außergewöhnliche Belastung i. S. des § 33 EStG dar, wenn das Ergebnis der Mediation in einem notariell beglaubigten Vertrag festgehalten und die Ehe nach dem Mediationsverfahren tatsächlich geschieden wird.

Zu den als außergewöhnliche Belastung abzugsfähigen Ehescheidungskosten gehören die unmittelbaren und unvermeidbaren Kosten des Scheidungsprozesses (Anwalts- und Gerichtskosten) einschließlich der Scheidungsfolgeregelungen (H 186 - 189 ”Scheidung” EStH 1999 ). Nach geltendem Scheidungsrecht entscheidet das Familiengericht grundsätzlich in einem einheitlichen Verfahren über die Scheidung, die vermögens- und unterhaltsrechtliche Auseinandersetzung sowie über die elterliche Gewalt (§§ 621 , 623 ZPO). Wegen dieses einheitlichen Verfahrens gehören auch Kosten einer vor dem gerichtlichen Scheidungstermin geschlossenen, notariell beurkundeten Vereinbarung über Scheidungsfolgeregelungen zu den unmittelbaren Scheidungskosten, weil ohne diese Vereinbarung eine gerichtliche Entscheidung erforderlich gewesen wäre und damit ein prozessionaler Zusammenhang besteht. OFD Kiel v. 03.04.2001 - S 2284 A

 

Musterverträge

Ehe und Scheidung

 

 

Siehe auch:

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Kosten & Gebühren' auch interessieren:


  • Bußgeldrechner
    Bußgeldrechner: Wie hoch ist das Bußgeld bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung? Wie hoch sind die Punkte?
  • Gerichtskosten
    Gerichtskosten nach § 34 Gerichtskostengesetz (GKG) berechnen
  • HOAI-Rechner
    Berechnung der Mindest- und Höchstsätze der Honorare gem. Honorarstafel
  • Notarkosten
    Mit diesem online Notarkosten-Rechner können Sie die Notarkosten nach GNotKG ermitteln
  • Prozesskosten
    online Prozesskosten-Rechner. Gerichts- und Anwaltskosten von 1. bis 3. Gerichts-Instanz berechnen
  • Scheidungskosten
    Mit diesem online Scheidungskostenrechner können Sie berechnen, wie viel Ihre Scheidung voraussichtlich kosten wird
  • Spritkosten Rechner
    Berechnen Sie die Spritkosten z.B. auf 100 Km
  • Steuerberaterkosten
    Online Rechner zur Berechnung der Steuerberaterkosten nach der Steuerberatervergütungsverordnung
  • Verbindliche Auskunft
    Gebühren für eine verbindliche Auskunft nach § 89 Abgabenordnung (AO) berechnen
  • Vergleich KfZ Betriebskosten
    KfZ Betriebskosten Vergleich,KfZ Betriebskosten,Autokostenvergleich
zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastung
Das FG Köln betrachtet Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art und lässt diese zum Abzug zu. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass das das Gericht in den im Zusammenhang mit der Scheidung angefallenen Rechtsanwalts- und Gerichtskosten keine unter das Abzugsverbot des § 33 Abs. 2 Satz 4 EStG fallenden Prozesskosten erkennt. Daher wurde der Abzug nicht wegen einer Ausn...

Scheidungskosten: Sind sie steuerlich absetzbar oder nicht?
Scheidungskosten: Sind sie steuerlich absetzbar oder nicht? Und wieder hat ein Finanzgericht entschieden: Die Kosten einer Scheidung sind als außergewöhnliche Belastungen absetzbar. Das gilt auch nach der aktuellen Gesetzeslage. Hintergrund Die Klägerin machte in ihrer Einkommensteuererklärung für 2014 insgesamt 2.433,65 EUR als Scheidungskosten geltend. Das Finanzamt lehnte die Berücksic...

Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastung?
Das Niedersächsische Finanzgericht hat durch Urteil vom 18. Februar 2015 (Az. 3 K 297/14) entschieden, dass Scheidungskosten im Streitjahr 2013 nicht mehr als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden können. Die Scheidung stelle nach den gesellschaftlichen Verhältnissen des Streitjahres jedenfalls kein außergewöhnliches Ereignis mehr dar. Das Gericht hat sich insoweit auf die...

Ehescheidungskosten nach wie vor steuerlich absetzbar
Ehescheidungskosten nach wie vor steuerlich absetzbar Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat als erstes über die Frage entschieden, ob Scheidungskosten nach der ab 2013 geltenden gesetzlichen Neuregelung als außergewöhnliche Belastung steuermindernd berücksichtigt werden können. Hintergrund Nach einer neuen Vorschrift sind Prozesskosten grundsätzlich vom Abzug ausgeschlossen und nur ausnahms...

Ehescheidungskosten nach wie vor steuerlich absetzbar
Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat mit Urteil vom 16. Oktober 2014 (Az. 4 K 1976/14) als erstes Finanzgericht über die Frage entschieden, ob Scheidungskosten nach der ab 2013 geltenden Neuregelung des § 33 Abs. 2 Satz 4 EStG (Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz) als außergewöhnliche Belastung steuermindernd berücksichtigt werden können. Nach dieser neuen Vorschrift sind Prozesskosten grunds...

Suche im Steuerblog:

steuerschroeder

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook