Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Zinsrechner - Zinsen online berechnen



Zinsrechner

Zinsen online berechnen.

 

Der kostenlose Zinsrechner berechnet Endkapital, Laufzeit, Zinssatz oder Anfangskapital mit und ohne Zinseszins; optional auch mit Steuerfreibetrag (Sparerpauschbetrag) und Abgeltungssteuer.

Zinsrechner

Bitcoin.de-Preis
Startkapital Euro
regelmäßige monatliche Sparrate Euro
Jahreszinssatz %
Anlagezeitraum  
Steuersatz %
Freibetrag Euro
Zinsertrag (brutto) Euro
abz. Steuern Euro
Endkapital Euro


Weitere Zinsrechner finden Sie hier:



 

 

Darlehens-Musterverträge

Darlehen mit Angehörigen
Partiarischer Darlehensvertrag
Partiarischer Darlehensvertrag zwischen nahen Angehörigen

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Betriebswirtschaft (Abzinsung, Preis, Rabatt, Skonto, Währung, Zinsen etc.)' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner




Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Mietzinsen für Ausstattungsgegenstände einer Filmproduktion sind gewerbesteuerlich hinzuzurechnen
Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 25. Oktober 2017 (Az. 11 K 11196/17) entschieden, dass dem Gewinn aus Gewerbebetrieb eines Filmproduzenten die Aufwendungen anteilig hinzuzurechnen sind, die ihm für die Anmietung von Ausstattungsgegenständen für einzelne Filmproduktionen entstanden sind. In dem zur Entscheidung stehenden Fall mietete die Klägerin für die Durchführung von ...

Einkommensteuer: Anrufung des BVerfG bezüglich der Verfassungsmäßigkeit des Rechnungszinsfußes von Pensionsrückstellungen
Es kommt Bewegung in die Diskussion um die Höhe des Abzinsungssatzes bei Pensionsrückstellungen. So hält der 10. Senat des Finanzgerichts Köln den Rechnungszinsfuß von 6 % zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen in § 6a EStG im Veranlagungsjahr 2015 für überhöht und somit verfassungswidrig. Aus diesem Grund beschloss er am 12.10.2017, das Klageverfahren 10 K 977/17 auszusetzen und eine Entsche...

Abgabenordnung: Schluss mit hohen Steuerzinsen! - Musterverfahren beim BFH
Das BdSt-Musterverfahren gegen die hohen Steuerzinsen geht in die zweite Runde: Mit Unterstützung des Verbandes wurde gegen ein Urteil des Finanzgerichts Münster (Az. 10 K 2472/16) Revision beim Bundesfinanzhof eingelegt. Dort muss nun geklärt werden, ob der Zinssatz von 6 Prozent pro Jahr für Nachzahlungs- und Erstattungszinsen noch zeitgemäß ist. Das Verfahren wird unter dem Az. III R 25/17 ge...

Höhe der Nachzahlungszinsen ist verfassungsgemäß
Der 10. Senat des Finanzgerichts Münster hat mit Urteil vom 17. August 2017 (Az. 10 K 2472/16) entschieden, dass die Höhe der Nachzahlungszinsen von 6% in den Jahren 2012 bis 2015 noch verfassungsgemäß ist. Das Finanzamt setzte gegenüber den Klägern Nachzahlungszinsen zur Einkommensteuer 2010 und 2011 fest. Der Zinslauf umfasste die Monate April 2012 bis Dezember 2015. Die Kläger machten hierge...

Steuerurteil: Hohe Zinsen bleiben vorerst bestehen
BdSt prüft Revision - Betroffene können weiterhin Einspruch einlegen Das Finanzgericht Münster hält den Steuerzinssatz von 6 Prozent noch für verfassungsgemäß. Eine vom Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützte Musterklage wurde damit in erster Instanz abgewiesen (Az. 10 K 2472/16 E). Allerdings hat das Gericht die Revision zum Bundesfinanzhof ausdrücklich zugelassen und damit den Weg zum höc...

Suche im Steuerblog:

steuerschroeder

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook