Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Künstlersozialkasse (KSK)

Künstlersozialkasse für Künstler und Publizisten und was sollten Auftraggeber über die Künstlersozialkasse wissen?


Zurück zum Inhaltsverzeichnis Künstlersozialkasse

 

Die Finanzierung der Künstlersozialkasse setzt sich aus drei Töpfen zusammen, die zu ungleichen Teilen den Etat der Künstlersozialversicherung finanzieren:

  • Beiträge der Versicherungsnehmer der Künstlersozialkasse,
  • Künstlersozialabgabe und der
  • Zuschuss des Bundes zur Künstlersozialkasse

Dabei tragen die Versicherungsnehmer der Künstlersozialkasse, wie bei gesetzlich versicherten Arbeitnehmern, 50 Prozent der Finanzierung. Weitere 30 Prozent werden über die sogenannte Künstlersozialabgabe finanziert (Erläuterung siehe nächster Abschnitt), die restlichen 20 Prozent des Etats der Künstlersozialkasse über einen Zuschuss des Bundes.

Ähnlich wie Arbeitgeber bei der gesetzlichen Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung, werden in der Künstlersozialkasse die „Verwerter“ künstlerischer Leistungen in die Pflicht genommen. Dies erfolgt pauschal über einen festgelegten Prozentsatz an der Honorarzahlung für künstlerische oder publizistische Leistungen, bezeichnet als Künstlersozialabgabe. Der Prozentsatz ist jährlichen Schwankungen unterworfen. Für das Jahr 2013 liegt er bei 4,1 Prozent. Voraussetzung für die Abgabepflicht ist dabei nicht, dass der jeweilige Kreative selbst in der Künstlersozialkasse versichert ist. Die Zahlung entsprechender Honorare und Abgabeverpflichtungen sind seitens der verwertenden Institutionen an die Künstlersozialkasse zu melden.

Ein Fünftel beziehungsweise 20 Prozent des Etats der Künstlersozialkasse werden aus dem Bundeszuschuss, genaugenommen also über Steuergelder, finanziert. Im Jahr 2012 lag der Zuschuss für die Künstlersozialkasse bei 160 Millionen Euro. Damit wird die Nutzung kreativer Werke und Leistungen durch einen privaten Personenkreis abgegolten. Klassisches Beispiel für diesen Fall wäre ein Privatmann, welcher in einer Galerie ein Kunstwerk erwirbt.

Top Künstlersozialkasse


Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2016
Jetzt kostenlos downloaden …



Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de


StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Suche im Steuerblog:

 

www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren