Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Freiberufler

§ 18 EStG

Neben der Tätigkeit von staatlichen Lotterieeinnehmern, Testamentsvollstreckern und Aufsichtsratsmitgliedern gehört vor allem die Tätigkeit der so genannten Freiberufler zu der selbstständigen Tätigkeit i.S.d. § 18 EStG.

Wichtig ist vor allem, die selbstständige Tätigkeit von der eines Gewerbetreibenden abzugrenzen, denn

  • gewerbliche Einkünfte unterliegen im Gegensatz zu freiberuflichen der Gewerbesteuer

  • Freiberufler sind unabhängig von der Höhe ihres Umsatzes oder Gewinns nicht buchführungspflichtig und können deshalb ihren Gewinn durch die wesentlich weniger aufwändige Einnahme/Überschussrechnung (§ 4 Abs. 3 EStG) ermitteln.

Der wesentliche Unterschied zur gewerblichen Tätigkeit liegt darin, dass bei der selbstständigen Arbeit wesentlich stärker der persönliche Einsatz und die persönliche Arbeitsleistung des Selbstständigen im Vordergrund steht.

Das ist in jedem Fall gegeben bei den im § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG ausdrücklich aufgezählten Berufen, wie Arzt, Rechtsanwalt, Architekt etc. (Katalogberufe). Aber auch andere Berufe, die diesen Tätigkeiten ähnlich sind und wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeiten (auch Nebentätigkeiten) werden der selbstständigen Arbeit zugerechnet.

Voraussetzung ist aber in allen Fällen, dass

  • die Tätigkeit selbstständig ausgeübt wird, d.h. es darf kein Dienstverhältnis vorliegen;

  • die Tätigkeit auf Grund eigener Fachkenntnisse leitend und eigenverantwortlich ausgeübt wird; dazu ist es in jedem Fall erforderlich, dass die entsprechende Zugangsqualifikation für den Beruf vorliegt, wenn eine solche für die Berufsausübung z.B. aus standesrechtlichen Gründen gefordert wird. Fehlt diese Qualifikation, so liegt eine gewerbliche Tätigkeit vor, z.B. Arzt, der ohne Approbation praktiziert, Steuerberatung ohne Zulassung zum Steuerberater. Eine leitende und eigenverantwortliche Tätigkeit setzt voraus, dass der Freiberufler auf Grund der Größe und Organisation des Betriebes die Arbeiten seiner Mitarbeiter überwachen, alle maßgeblichen Entscheidungen selbst treffen und die wesentlichen Arbeiten selbst durchführen kann. Abgrenzungsprobleme ergeben sich vor allem, wenn neben anderen Mitarbeitern auch eine größere Zahl von Berufskollegen als Arbeitnehmer angestellt ist.

Neben den im § 18 EStG ausdrücklich aufgezählten Tätigkeiten gehören folgende Berufe regelmäßig ebenfalls zur selbstständigen Tätigkeit i.S.d § 18 EStG

BerufFundstelle
Ärztliche GutachterBFH, 12.11.1981 - IV R 187/79;
BStBl II 1982, 253
Bürgermeister (z.B. in NRW),BFH, 03.12.1987 - IV R 41/84;
kommunale VertreterBStBl II 1988, 266
EDV-Berater (soweit im BereichBFH, 07.11.1991 - IV R 17/90;
der Systemkontrolle tätig)BStBl II 1993, 324 /
BFH, 07.12.1989 - IV R 115/87;
BStBl II 1990,337
Hausverwalter (einzelneBFH, 01.12.1955 - IV 395/54;
Häuser, ohne Personal)BStBl III 1956, 45
Hebammen
Heilmasseure
Hochbautechniker als BauleiterBFH, 12.10.1989 - IV R 118/87;
i.V.m. 119/87 BStBl II 1990, 64
Kfz-Sachverständiger (Ing.) als UnfallgutachterBFH, 10.11.1988 - IV R 63/86;
BStBl II 1989, 198
KonkursverwalterBFH, 11.05.1989 - IV R 152/86;
BStBl II 1989, 729
LotsenBFH, 21.05.1987 - IV R 41/84;
BStBl II 1987, 625
Pfleger
Rechtsbeistände
Schiedsmann
SynchronsprecherBFH, 18.06.1980 - I R 113/78;
BStBl II 1981, 121
SystemanalytikerBFH, 19.07.1985 - III R 175/80;
BStBl II 1986, 15
Vormund
ZahnpraktikerBFH, 19.10.1965 - I 415/62;
BStBl III 1965, 692
Zwangsverwalter (bei überschaubarem Umfang)BFH, 23.05.1984 - I R 122/81;
BStBl II 1984, 823

Demgegenüber liegt in folgenden Fällen regelmäßig eine gewerbliche Tätigkeit vor:

BerufFundstelle
AnlagenberatungBFH, 02.09.1988 - III R 58/85;
BStBl II 1989, 24
Badeanstalt, medizinischeBFH, 26.11.1970 - IV 60/65;
BStBl II 1971, 249
Baubetreuer, wirtschaftlicherBFH, 29.05.1973 - VIII R 56/70;
BStBl II 1974, 447
BauherrenbetreuungBFH, 11.05.1989 - IV R 43/88
BStBl II 1989, 797
BühnenvermittlerBFH, 15.04.1970 - I R 107/68;
BStBl II 1970, 517
DatenverarbeitungsberaterBFH, 07.12.1989 - IV R 115/87;
BStBl II 1990, 337
EDV-Berater (überwiegend EntwicklungBFH, 07.11.1991 - I R 17/90;
von Anwendersoftware)BStBl II 1993, 324
Finanz- und KreditberatungBFH, 13.04.1988 - I R 300/83;
BStBl II 1988, 666
Fitnessstudio, ohne ständigeBFH, 13.01.1994 - I R 79/92;
Trainingsbetreuung / UnterweisungBStBl II 1994, 362
FußpflegerBFH, 14.03.1975 - IV R 207/72;
BStBl II 1975, 576
Gutachter f. Einrichtungs- und BFH, 22.06.1971 - VIII 23/65;
KunstgegenständeBStBl II 1971, 749
Hausverwalter mit großem MitarbeiterstabBFH, 01.12.1955 - IV 395/54;
BStBl III 1956, 45
HellseherBFH, 30.03.1976 - VIII R 137/75;
BStBl II 1976, 464
Kfz-Sachverständiger (ohne Ingenieurstudium)BFH, 18.06.1980 - I R 109/77;
BStBl II 1981, 118
BFH, 09.07.1992 - IV R 116/90
BStBl II 1993, 100
KünstleragentBFH, 18.04.1972 - VIII R 50/66;
BStBl II 1972, 624
LuftbildaufnahmenBFH, 25.11.1970 - I R 78/69;
BStBl II 1971, 267
MarktforschungBFH, 27.02.1992 - IV R 116/90;
BStBl II 1992, 826
SoftwareherstellungBFH, 19.11.1985 - VIII R 25/85;
BStBl II 1986, 520
WerbeberaterBFH, 16.01.1974 - I R 106/72;
BStBl II 1974, 293


Steuerrechner

10000 60000 120000
z.v. Einkommen 40000,- Euro

Weitere Steuerrechner:

Buchhaltungssoftware für PC
MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …

zur kostenlosen online Buchhaltung

So erreichen Sie uns


Steuerberater Berlin
Schmiljanstr. 7
12161 Berlin
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de

Unsere Bürozeiten

Montag:10 - 18 Uhr
Dienstag:10 - 18 Uhr
Mittwoch:10 - 16 Uhr
Donnerstag:10 - 18 Uhr
Freitag:10 - 17 Uhr
sonst nach Vereinbarung

 

StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

 



steuerschroeder

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren