Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 
Steuerlexikon

Im Steuerlexikon finden Sie über 700 Fachbegriffe aus dem Steuerrecht einfach & verständlich erklärt.


Kindergeld & Kinderfreibetrag Rechner

Für welches Jahr?ab 2017
Für welches Kind?
Alter des Kindes:

Monatliches Bruttoeinkommen des Kindes: Euro
Monatliche Sozialversicherung des Kindes: Euro
Differenz der Werbungskosten des Kindes,
die mehr als 920 Euro betragen:
Euro


Kindergeld - BKGG

Bundeskindergeldgesetz (BKGG)

§ 3 Nr. 24 EStG

1. Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG)

Auf Grund des JStG 1996 v. 11.10.1995 (BGBl. I S. 1250, BStBl I, S. 438) ist das Kindergeldrecht ab 1996 neu gestaltet worden. Die Kindergeld-Leistungen sind grundsätzlich in das EStG übernommen worden (vgl. §§ 62 - 77 EStG). Das Existenzminimum eines Kindes wird ab 1996 alternativ durch den Abzug des Kinderfreibetrages bzw. Betreuungsfreibetrages oder durch das Kindergeld als Steuervergütung sichergestellt. Außerhalb der Neuregelungen zum Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz ab 1996 als Steuervergütung Kindergeld erhalten einige Personen jedoch - weiterhin Kindergeld als Sozialleistung nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG), weil das Einkommensteuergesetz nicht alle Personengruppen erfasst.

Betroffen sind hier vor allem folgende Personengruppen:

  • nicht unbeschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer, die einer Beschäftigung nachgehen, die eine Beitragspflicht zur Arbeitslosenversicherung auslöst, oder die eine nach §§ 27 ff. SGB III versicherungsfreie Beschäftigung ausüben, z.B.

    1. a)

      als Entwicklungshelfer im Ausland Beschäftigte,

    2. b)

      Beamte, die ihre Tätigkeit außerhalb von Deutschland ausüben,

    3. c)

      Arbeitnehmer, die mehrjährig bei Auslandsniederlassungen deutscher Unternehmen tätig sind;

  • Kinder, die ausnahmsweise für sich selbst Anspruch auf Kindergeld haben,

    1. a)

      Vollwaisen

    2. b)

      Kinder, bei denen der Aufenthalt der Eltern unbekannt ist.

Ausländer mit Aufenthaltsberechtigung oder Aufenthaltserlaubnis haben Anspruch auf Kindergeld nach dem EStG. Eine bloße Aufenthaltsbewilligung oder Aufenthaltsbefugnis löst dagegen keinen Kindergeldanspruch aus.

2. Steuerfreiheit der Leistungen nach dem BKGG

§ 3 Nr. 24 EStG stellt Leistungen nach dem BKGG steuerfrei. Für das Kindergeld nach dem EStG bedarf es keiner besonderen Freistellungsvorschrift, da eine Steuervergütung rechtssystematisch gar nicht steuerbar ist. § 3 Nr. 24 EStG betriff nur Leistungen auf Grund des BKGG. Kinderzuschüsse aus der gesetzlichen Rentenversicherung sind steuerfrei gem. § 3 Nr. 1 EStG. Kinderzuschläge und Kinderbeihilfen auf Grund der Besoldungsgesetze, der Tarifverträge oder vergleichbaren Regelungen sind steuerpflichtig (vgl. § 3 Nr. 11 Satz 2 EStG).

Steuerberatung




Steuer App


Buchhaltungssoftware für PC & online
MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …

kostenlosen online Buchhaltung


Steuerberater


Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr


Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren






Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Mehraktige Ausbildung im Kindergeldrecht
1. Beginnt ein Kind nach Abschluss einer Ausbildung zum Bankkaufmann zum erstmöglichen Zeitpunkt eine Ausbildung zum "Bankfachwirt Bankcolleg" an einer Genossenschaftsakademie der Volks- und Raiffeisenbanken, so handelt es sich regelmäßig um den zweiten Ausbildungsteil einer mehraktigen erstmaligen Berufsausbildung. 2. Es kommt nicht darauf an, dass die Bewerbung für die Ausbildung ...

Kindergeldanspruch: Wohnsitz im Inland als Voraussetzung
Kindergeldanspruch: Wohnsitz im Inland als Voraussetzung   Wer während eines befristeten Auslandsaufenthalts das angemietete Einfamilienhaus zusammen mit Lebensgefährtin und gemeinsamem Kind als einzige Wohnung ständig nutzt, hat weiterhin im Inland einen Wohnsitz. Das gilt insbesondere dann, wenn Miet- und Versorgungsverträge unverändert fortgeführt werden und das Haus in einem ständig nutz...

Laufende Kindergeldzahlungen und eine Kindergeldnachzahlung können auf verschiedene Konten zu leisten sein
Das Finanzgericht Baden-Württemberg (FG) entschied mit rechtskräftigem Urteil vom 12. Juli 2017 (Az. 2 K 158/16), ein Anspruch auf Nachzahlung von Kindergeld erlösche grundsätzlich durch Zahlung auf ein benanntes Konto. Die Zahlung könne auf Anweisung des Gläubigers auf ein Konto eines Dritten erfolgen. Im Streitfall fehle jedoch die Einwilligung der Kindsmutter auf Zahlung an die Tochter. Geb...

BFH: Kindergeldanspruch während der Untersuchungshaft eines Kindes
BFH, Urteil III R 16/17 vom 18.01.2018 Leitsatz Ein Kindergeldanspruch nach §§ 62 Abs. 1 Satz 1, 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 i. V. m. § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a EStG für die Dauer der Untersuchungshaft setzt u. a. eine nur vorübergehende Unterbrechung der Ausbildung voraus. Eine solche lediglich vorübergehende Unterbrechung der Berufsausbildung liegt nicht vor, wenn das K...

BFH: Keine Verlängerung des Kindergeldanspruchs über die Vollendung des 25. Lebensjahres hinaus wegen Dienst im Katastrophenschutz
Für in Ausbildung befindliche Kinder besteht nach Vollendung des 25. Lebensjahres auch dann kein Kindergeldanspruch, wenn sie sich für einen mehrjährigen Dienst im Katastrophenschutz verpflichtet haben und deshalb vom Wehrdienst freigestellt wurden. So entschied der BFH (Az. III R 8/17). Für in Ausbildung befindliche Kinder besteht nach Vollendung des 25. Lebensjahres auch dann kein Kinderg...



Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin