Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 
Steuerlexikon

Im Steuerlexikon finden Sie über 700 Fachbegriffe aus dem Steuerrecht einfach & verständlich erklärt.


Steuerklassenwahl mit Faktor für 2017

EhemannEhefrau
Beitragsbemessungsgrenze
Pflegeversicherung
krankenversicherte Arbeitnehmer
Jahresbruttogehalt
Kinderlos


Steuerklassen

§ 38b EStG

Für die Durchführung des Lohnsteuerabzugs werden Arbeitnehmer in Steuerklassen eingereiht. Je nach Steuerklasse werden beim Lohnsteuerabzug bereits etwaige Pauschbeträge und Pauschalen berücksichtigt. Die Steuerklasse wird ab 2011 vom Finanzamt geändert. Die Steuerklassen I bis VI dienen dazu, beim Lohnsteuerabzug die persönlichen Verhältnisse des Arbeitnehmers zutreffend zu berücksichtigen.

In den Steuerklassen ist die unterschiedlich hohe Vorsorgepauschale entsprechend dem jeweiligen Arbeitslohn eingearbeitet. Darüber hinaus sind in den einzelnen Steuerklassen folgende Frei- und Pauschbeträge enthalten.

Steuerklasse

I

II

III

IV

V

VI

Gesamt

9.040

10.348

17.080

9.040

1.000

In welche Lohnsteuerklasse der Arbeitnehmer einzustufen ist, richtet sich nach § 38b EStG und den R 39.2 ff. LStR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

EUR

Grundfreibetrag

8.004

8.004

16.008

8.004

Freibetrag f.
Alleinerziehende

1.308

Arbeitnehmer-Pauschbetrag

1.000

1.000

1.000

1.000

1.000

Sonderausgaben-Pauschbetrag/ Rundungsbetrag

36

36

72

36

------

-----

------

------

------

------

Übersicht über die Einordnungsmerkmale für die einzelnen Steuerklassen:

  • Steuerklasse I gilt für Arbeitnehmer, die

    1. ledig sind

    2. verheiratet, verwitwet oder geschieden bzw. dauernd getrennt sind und nicht unter die Steuerklassen III oder IV fallen

  • Steuerklasse II gilt für Arbeitnehmer, die normalerweise unter die Steuerklasse I fallen würden, denen aber ein Freibetrag für Alleinerziehende nach § 24b EStG zusteht

  • Steuerklasse III gilt für Arbeitnehmer, die

    1. verheiratet sind, wenn beide Ehegatten unbeschränkt steuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben und diese Voraussetzungen zumindest für einen Teil des Kalenderjahres vorliegen und dass der andere Ehegatte keinen Arbeitslohn bezieht oder in die Steuerklasse V eingeordnet ist

    2. verwitwet sind, soweit sie und ihr verstorbener Ehegatte unbeschränkt steuerpflichtig waren und nicht dauernd getrennt gelebt haben. Die Steuerklasse III gilt in diesen Fällen für das Sterbejahr und das darauf folgende Jahr.

    3. im Kalenderjahr geschieden wurden, soweit beide Ehegatten unbeschränkt steuerpflichtig waren und nicht dauernd getrennt gelebt haben und der andere Ehegatte wieder geheiratet hat

  • Steuerklasse IV gilt für verheiratete Arbeitnehmer, die nicht dauernd getrennt leben, wenn keiner der Ehegatten in Steuerklasse III eingeordnet ist. Ehegatten können auch die Anwendung des sog. Faktorverfahrens im Zusammenhang mit der Wahl der Steuerklassen IV/IV beantragen.

  • Steuerklasse V gilt für verheiratete Arbeitnehmer, wenn der andere Ehegatte in Steuerklasse III eingeordnet ist.

  • Steuerklasse VI gilt für Arbeitnehmer, die für verschiedene Arbeitgeber gleichzeitig in einem zweiten oder weiteren Arbeitsverhältnis stehen.

Wegen der Einordnung in Steuerklassen bei beschränkt Steuerpflichtigen vergleiche Ausländische Arbeitnehmer.

Treten bei einem Arbeitnehmer im Laufe des Kalenderjahres die Voraussetzungen für eine ihm günstigere Steuerklasse ein, so kann er bis zum 30. November beim Finanzamt die Änderung beantragen. Die Änderung ist mit Wirkung von dem Tage an vorzunehmen, an dem erstmals die Voraussetzungen für die Änderung vorgelegen haben.

Steuerberatung




Steuer App


Buchhaltungssoftware für PC & online
MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …

kostenlosen online Buchhaltung


Steuerberater


Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr


Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren






Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Lohnsteuer: Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2018 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind
Aktualisierte endgültige Fassung - Hintergrund: neue Zahlenwerte durch die geänderten Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2018 vom 23. November 2017 Ehegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn (aktives Beschäftigungsverhältnis, keine Versorgungsbezüge) beziehen, können bekanntlich für den Lohnsteuerabz...

Einkommensteuer: Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2018 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind
Ehegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn (aktives Beschäftigungsverhältnis, keine Versorgungsbezüge) beziehen, können bekanntlich für den Lohnsteuerabzug wählen, ob sie beide in die Steuerklasse IV eingeordnet werden wollen oder ob einer von ihnen (der Höherverdienende) nach Steuerklasse III und der andere nach St...

Erbschaftsteuer von 30 % für Erwerber der Steuerklasse II ist verfassungsgemäß
Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat mit Urteil vom 10. November 2016 (Az. 3 K 1476/16 Erb) entschieden, dass eine Besteuerung von Erwerben durch Geschwister bzw. Nichten und Neffen des Erblassers mit 30 % nicht gegen Art. 6 GG verstoße. Die Kläger sind als Geschwister bzw. Nichten und Neffen des Erblassers aufgrund eines Testaments dessen Erben geworden. Das Finanzamt besteuerte die Erw...

Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind
Das zwischen dem Bundesministerium der Finanzen und den obersten Finanzbehörden der Länder abgestimmte "Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind" erleichtert die Steuerklassenwahl. Das "Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind" finden Sie auf der Homepage...

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Steuerklassenwechsel nur noch bis 30.11.2015
Das Jahr 2015 neigt sich langsam seinem Ende zu. Wer auf den letzten Metern noch steuerliche Veränderungen plant, sollte sich daher sputen. So können z. B. Ehegatten und Partner eingetragener Lebenspartnerschaften, die beide Arbeitslohn beziehen, auf gemeinsamen Antrag die Steuerklassen ändern lassen. Da die Steuerklassenwahl die Höhe der Lohnersatzleistungen, wie beispielsweise Arbeitslosengeld, ...



Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin