Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Haushaltshilfe - außergewöhnliche Belastung


Haushaltshilfe

Haushaltshilfe als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung von der Steuer absetzen


 

Haushaltshilfe als außergewöhnliche Belastungen absetzen

Hatten Sie eine Hilfe im Haushalt, können Sie den aufgrund eines Dienstverhältnisses gezahlten Arbeitslohn oder entsprechende Aufwendungen nur geltend machen,

  • wenn Sie oder Ihr Ehegatte mindestens 60 Jahre alt waren oder
  • wenn Sie, Ihr Ehegatte, ein zum Haushalt gehörendes Kind oder sonst jemand, der zu Ihrem Haushalt gehörte und für den Sie eine Steuerermäßigung erhalten, schwer behindert oder krank war.

 

Das Finanzamt erkennt regelmäßig höchstens 52 € monatlich an. Dieser Betrag erhöht sich auf 77 €, wenn zu Ihrem Haushalt eine hilflose oder schwer behinderte Person (Grad der Behinderung mindestens 50) gehört. Für die darüber hinausgehenden Aufwendungen kann eine Steuerermäßigung für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse oder haushaltsnahe Dienstleistungen in Betracht kommen.


Mehr Steuertipps zu Hausshaltshilfen im Steuerlexikon:


Top Haushaltshilfe

Weitere außergewöhnliche Belastung



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Haushaltshilfe: Neuregelungen beim Haushaltsscheckverfahren ab 2013
Bei Beschäftigung einer Haushaltshilfe mit einem Verdienst unter 450 EUR - bis 2012 unter 400 EUR - im Monat gibt es für den Privathaushalt als Arbeitgeber eine wesentliche Erleichterung: Zur Anmeldung und Beitragszahlung kann - und muss! - der Arbeitgeber den sog. Haushaltsscheck verwenden. Ab 2013 sind geänderte Regelungen zu beachten. (24.2.2013)...

Haushaltshilfe: Sind Mindestlöhne und Tarifverträge zu beachten?
Viele Privathaushalte möchten wissen, ob für Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Mindestlöhne gelten und Tarifverträge zu beachten sind. Auskunft hierzu gibt nun die Minijobzentrale in ihrem Newsletter Nr. 3/2012 vom 10.10.2012. (10.10.2012) ...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook