Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 
Steuerlexikon

Im Steuerlexikon finden Sie über 700 Fachbegriffe aus dem Steuerrecht einfach & verständlich erklärt.


Krankengeld berechnen

 

Leistungsart


Bruttoeinkommen Euro
Nettoeinkommen Euro
Beitragspflichtige Einmahlzahlung Euro

Zusatzbeitrag Pflegeversicherung

Kinder im Haushalt und/oder Lebenspartner
nicht erwerbstätig (nur für Übergangsgeld)



Steuertipp: Mit Krankengeld erhalten Sie wahrscheinlich eine Steuererstattung:

Kostenlose Steuererklärung online



Krankengeld

§ 32b Abs. 1 Nr. 1 Buchts. b EStG

Das Krankengeld ist steuerfrei. Es unterliegt jedoch dem Progressionsvorbehalt gem. § 32b EStG.

Durch den sog. Progressionsvorbehalt wird das dem Grunde nach steuerfreie Krankengeld dem zu versteuernden Einkommen hinzugerechnet. Der somit ermittelte höhere Steuersatz wird auf das zu versteuernde Einkommen angewandt. Durch diese Vorgehensweise wird vermieden, dass Versicherte, die Krankengeld bezogen haben, einen geringeren Steuersatz haben als Versicherte, die kein Krankengeld bezogen haben.

Die Krankenkasse haben Bescheinigungspflichten, die in Zukunft durch einen Datenaustausch mit den Finanzämtern ersetzt werden.

Die Einbeziehung von Krankengeld in den Progressionsvorbehalt, welches ein freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versicherter Steuerpflichtiger erhält, ist nach dem BFH-Urteil vom 26.11.2008 - X R 53/06, BStBl II 2009, 376, (ebenfalls) verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden.

Steuerberatung




Steuer App


Buchhaltungssoftware für PC & online
MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …

kostenlosen online Buchhaltung


Steuerberater


Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr


Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren






Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Kein Krankengeld während Erholungsurlaub?
Kein Krankengeld während Erholungsurlaub?   Bei Krankengeldbeziehern muss die Krankenkasse auch mögliche Vorteile eines Erholungsurlaubs berücksichtigen. Sie darf deshalb die Zahlung von Krankengeld während eines Urlaubs im Ausland nicht grundsätzlich verweigern. Das gilt zumindest dann, wenn die Arbeitsunfähigkeit durchgehend bescheinigt wurde und der behandelnde Arzt keine Bedenken gegen d...

Kein Krankengeld bei verspäteter Vorlage der AU-Bescheinigung
Die 1986 geborene Klägerin war ab dem 01.06.2016 als Arbeitnehmerin beschäftigt. Sie erkrankte am 10.06.2016 arbeitsunfähig und kündigte sodann das Arbeitsverhältnis zum 30.06.2016. Die AU-Bescheinigung vom 10.06.2016 ging am 01.07.2016 bei der Beklagten ein, die wegen verspäteter Vorlage die Zahlung von Krankengeld ablehnte. Zu Recht, urteilte die 3. Kammer des Sozialgerichts. Das Krankeng...

Krankenkasse muss Krankengeld trotz verspäteter Vorlage der AU-Bescheinigung zahlen
Sofern der Arzt die Bescheinigung der AU nicht dem Versicherten aushändigt, muss die Krankenkasse auch dann Krankengeld an den Versicherten zahlen, wenn diese zu spät bei ihr eingeht. Dies entschied das Sozialgericht Detmold im Falle einer 1957 geborenen Klägerin, die auch nach Ablauf des Entgeltfortzahlungszeitraums krankgeschrieben war. Sie hatte sich rechtzeitig zu ihrem Hausarzt begeben...

Einkommensteuer: Besteuerung von Krankengeld
Finanzgericht Köln, 6 K 3506/10 Datum: 22.11.2012 Gericht: Finanzgericht Köln Spruchkörper: 6. Senat Entscheidungsart: Urteil Aktenzeichen: 6 K 3506/10 Nachinstanz: Bundesfinanzhof, III R 36/13 Tenor: Der Einkommensteuerbescheid 2009 vom 30.08.2010 in der Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 04.10.2010 wird dahingehend geändert, dass lediglich Krankengeld in Höhe ...



Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin