Schiffsfonds

Chancen und Risiken von Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen



Herzlich Willkommen bei Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen,

Hier können Sie Auszüge von verschiedenen Presseartikel zu Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen nachlesen:


Welthandel sorgt für große Zugkraft

... Es gibt einen enormen Nachfragezuwachs an Seetransportkapazitäten, neue Schiffe müssen gebaut werden. ...Prof. Manfred Zachcial von der Uni Bremen geht davon aus, dass mit Erholung der Weltkonjunktur zunächst weiteres Wachstum ins Haus steht. Das gilt nach Expertenmeinung auch für Schiffsfonds, bei denen erst nach 2005 mit deutlich rückläufigem Geschäft zu rechnen sei. Doch bis dahin bleibt diese Form der Kapitalanlage eine gut Alternative zu Klassikern wie Aktien- und Anleihefonds.


 

Die Frist läuft aus

Noch können Schiffsfonds drei Jahre lang Steuervorteile nutzen und anschließend zur Tonnagesteuer wechseln. Nach einer Übergangsfrist werden diese Kombiprodukte abgeschafft.

... Seit dem 1. Januar gilt jedoch eine neue monatsgenaue Abschreibungsregelung. Da vor allem die Abschreibung die begehrten Steuervorteile generierten, lohnt sich das Kombimodell umso weniger, je später das Schiff in Betrieb geht.

... Für Neubestellungen ist es ohnehin zu spät. „Ein Schiff, das wir heute bestellen, wird nicht vor 2007 geliefert“...


Interesse für geschlossene Fonds steigt

... Anleger zeichnen mehr Beteiligungen ...Eindeutige Gewinner waren Schiffsbeteiligungen. ...Für 2004 ist erneut ein hohes Marktvolumen zu erwarten. Denn bei dem derzeitigen niedrigen Zinsniveau am Kapitalmarkt dürften seriös und gut konzipierte Beteiligungsmodelle für viele Anleger eine echt Alternative bieten.


Die große Welle

... Seit Monaten ist ein wachsender Warenverkehr zu beobachten – vor allem auf hoher See. ...Die Transportnachfrage werde daher stärker zulegen, als die Kapazitäten ausgeweitet und neue Schiffe gebaut werden könnten. Erst ab 2006 oder 2007 würden wieder genügend Schiffe zur Verfügung stehen, schätzt Schacht.


Schiffsfonds auf Rekordkurs

... "Schiffsfonds sind derzeit die Renner unter den Beteiligungsmodellen. Gleichgültig ob Container, Tanker oder Bulker, Schiffsfonds werden uns derzeit aus den Händen gerissen."

... "So ausgesprochene Flops wie bei den Ostimmobilien hat es mit Schiffen nie gegeben"

... "Und wo kann der Anleger mit einer Sachwertanlage derzeit eine jährliche Verzinsung von acht und mehr Prozent erzielen?"


Schiffsfonds in voller Fahrt

Beteiligungen an Schiffsfonds stellen eine interessante Alternative dar. Mit ihnen partizipieren Anleger an dem durch Globalisierung und internationale Arbeitsteilung wachsenden weltweiten Transportaufkommen, das zu rund 95 Prozent über die Seeschifffahrt abgewickelt wird. Und während Immobilien untrennbar von der wirtschaftlichen Entwicklung an ihrem Standort abhängig sind, können mobile Beteiligungen Chancen in allen Regionen der Welt wahrnehmen und weisen, sofern die Partner stimmen, ein günstiges Chancen/Risiko-Verhältnis auf.

Anleger gehen mit Sicherheit an Bord

"Den Markt der Schiffsbeteiligungen zeichnet ein hoher Grad an Professionalität der Marktteilnehmer aus."


Erfolgreiche Schiffsfonds

Zu den erfolgreichsten Steuersparmodellen zählen nach wie vor Schiffsfonds


 

Rentable Container

... Die wirtschaftlichen und steuerlichen Vorzeichen für Schiffsbeteiligungen bleiben auch 2003 gut. ...Kein Wunder also, dass nicht nur der Markt für Schiffsbeteiligungen, sondern auch die Renditen für Anleger in den vergangenen 30 Jahren stetig gestiegen sind. ...Bezogen auf den Kapitaleinsatz, erbrachten sie im Schnitt zehn Prozent, wobei die
besten Fonds sogar bei 22 Prozent liegen.


Eine erste umfassende Performance-Analyse/Studie aus dem Jahr 2002 zu Schiffsbeteiligungen hat zum Ergebnis, dass sich in den vergangenen 25 Jahren die Form der Schiffsbeteiligung als Kapitalanlage als äußerst erfolgreich erwiesen hat. Trotz einiger Krisenjahre konnte diese Art der Kapitalanlage eine durchschnittliche Jahresrendite von 30,71 % (IRR) erzielen. ...Während die besten 25 Prozent der Fonds eine Rendite von 78,62 % p.a. (IRR) erzielten, schaffte die untere Hälfte der Schiffe im Schnitt 10,58 % p.a. (IRR).


Schöne Aussichten auf hoher See

..."Vor allem Schiffsfonds sind eine attraktive Depot-Beimischung" ...Im Schnitt rentierten Schiffsfonds mit knapp über 20 Prozent jährlich.


Schiffsbeteiligungen – Steuerfreie Gewinne

... Bei diesem Modell erhalten Anleger ihre Ausschüttungen – prognostiziert wird eine Verzinsung von 8 bis 15 Prozent – also weitgehend steuerfrei.


Schiffsbeteiligungen liegen im Renditevergleich vorn

..."Die Unterschiede zwischen Windenergie-, Immobilien-, Medien- und Schiffsfonds bei dieser Netto-Rendite während der Laufzeit sind enorm" ...Beim Nettoergebnis haben Schiffsbeteiligungen klar die Nase vorn.


Zurück zu Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen


Schiffsfonds@SteuerSchroeder.de


Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:




Buchhaltungssoftware für PC & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …
Buchhaltung online (kostenlos)


Steuerberater


Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren



Steuer App




Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin