Corona: Antragsfristen für Neustarthilfe und Überbrückungshilfe III verlängert

aktuelles

Thema: Steuern: Alle Steuerzahler

vom: 22.06.2021



Die Antragsfristen für die sog. Neustarthilfe sowie die Überbrückungshilfe III wurden bis zum 31.10.2021 verlängert. Hierauf machen das BMF sowie das BMWi aktuell aufmerksam.

Hintergrund: Die Neustarthilfe unterstützt Soloselbständige mit bis zu 7.500 Euro, Kapitalgesellschaften mit mehreren Gesellschaftern und Genossenschaften mit mehreren Mitgliedern mit bis zu 30.000 Euro. Sie wird als Vorschuss für die Monate Januar bis Juni 2021 ausgezahlt. Soloselbständige mit Umsatzeinbußen von 60 Prozent und mehr müssen den Vorschuss nicht zurückzahlen (weitere Infos können Sie den FAQ des BMWi zur Neustarthilfe entnehmen).

Mit der Überbrückungshilfe III werden Unternehmen, Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro unterstützt (Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen auf Grundlage eines Bund-Länder-Beschlusses betroffene Unternehmen des Einzelhandels, der Veranstaltungs- und Kulturbranche, der Hotellerie, der Gastronomie und der Pyrotechnikbranche sowie für Unternehmen des Großhandels und der Reisebranche). Die Überbrückungshilfe III wurde in der Zwischenzeit um einen Eigenkapitalzuschuss erweitert. Weitere Neuerungen betrafen u.a. die Erstattung von Fixkosten sowie eine Anschubhilfe für die Reise-, Veranstaltungs- und Kulturbranche. Außerdem sind nun kirchliche Unternehmen und Start-ups, die bis zum 31.10.2020 gegründet wurden, antragsberechtigt. Seit dem 20.4.2020 können diese Tatbestände bei Neuanträgen berücksichtigt werden (weitere Infos zur Überbrückungshilfe III hat das BMWi auf seiner Homepage veröffentlicht).

Nunmehr weisen BMF und BMWi auf Folgendes hin:

  • Der einmalige Antrag für die Neustarthilfe kann bis zum 31.10.2021 gestellt werden.

  • Erstanträge und Änderungsanträge für die Überbrückungshilfe III können ebenfalls bis zum 31.10.2021 gestellt werden. Eine Antragstellung ist nur einmal möglich (Änderungsanträge ausgenommen). Wichtig: Nur Neuanträge, die bis zum 30.6.2021 eingehen, können eine Abschlagszahlung erhalten.

Nachrichten-Ticker unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

zurück

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:


BFH Urteile zu diesem Thema und weiteres:



Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Termine nur nach vorheriger Vereinbarung. Anfragen bitte nur per E-Mail.

Wichtiger Hinweis: Zur Zeit nehme ich keine neuen Mandanten an.


Aktuelles Steuer- und Wirtschaftsrecht:


Steuer-Newsletter Newsletter + RSS-Feed Steuerrecht RSS Feed


Buchhaltungssoftware für den PC
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Weitere Infos + Download


Buchhaltung Excel-Vorlage
Buchhaltung Excel-Vorlage
Weitere Infos + Download



Buchhaltung lernen

Buch kostenlos lesen






Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin