Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Ratenkauf

Beim Erwerb von Wirtschaftsgütern wird der Kaufpreis häufig in Raten gezahlt. Dieser Zahlungsmodus kann auch auf einen Teil des Kaufpreises beschränkt werden, wohingegen der andere Teil in einem Betrag entrichtet wird.

Beim Ratenkauf ist zwischen verzinslichen und unverzinslichen Raten zu unterscheiden. Buchmäßig ist zu beachten:

1. Festverzinsliche Raten

Bei festverzinslichen Raten müssen zur periodengerechten Gewinnermittlung die bis zum Bilanzstichtag entstandenen Zinsen erfasst werden.

Beispiel:

A verkauft an B am 01.07.2012 ein betriebliches Grundstück für 500.000 EUR (Buchwert: 300.000 EUR). Es wird Ratenzahlung vereinbart. Die jährlichen Raten betragen 100.000 EUR, die erste Rate ist am 1.7.2013 fällig. Der Restkaufpreis ist mit 8 % zu verzinsen.

Buchung beim Verkäufer A

am 1.7.2012:

Sonstige Forderungen500.000 EURanGrundstück300.000 EUR
sonstiger betrieblicher Ertrag200.000 EUR

am 31.12.2012:

Sonstige Forderungen20.000 EURanZinsertrag20.000 EUR

Buchung beim Käufer B

am 01.07.2001:

Grundstück500.000 EURansonst. Verbindlichkeiten500.000 EUR

am 31.12.2001:

Zinsaufwand20.000 EURansonst. Verbindlichkeiten20.000 EUR

2. Unverzinsliche Raten

Bei unverzinslichen Raten muss eine Abzinsung vorgenommen werden, wenn die Laufzeit ein Jahr übersteigt. Der abgezinste Ratenbarwert wird mittels Hilfstafel 9a zum Bewertungsgesetz ermittelt. Der Rechnungsabgrenzungsposten (RAP), d. h. der für die laufende Abrechnungsperiode anfallende Zinsanteil, wird nach Bruchteilen berechnet. Dabei stellt die Zahl der noch zu zahlenden Raten den Zähler, der Nenner wird folgendermaßen berechnet:

X=n (n + 1)
2

n = Anzahl der Raten

Beispiel:

C verkauft an D am 31.12.2012 für 500.000 EUR ein Grundstück (Buchwert: 300.000 EUR). Der Kaufpreis ist unverzinslich und in jährlichen Raten von 100.000 EUR erstmals am 31.12.2013 zu zahlen. Der abgezinste Ratenbarwert beträgt lt. Hilfstafel 9a BewG am 31.12.2012 = 427.030 EUR, am 31.12.2013 = 350.516 EUR.

Verteilung des Zinswertes nach Bruchteilen:

abgezinster Ratenbarwert: 500.000 EUR ./. 427.030 EUR = 72.970 EUR

Nenner=5 x (5 + 1)
2
=15

Zähler am 31.12.2013 = 5

Höhe der Auflösung des Rechnungsabgrenzungspostens:

31.12.2013=5/15 von 72.970 EUR=24.323 EUR
31.12.2014=4/15 von 72.970 EUR=19.459 EUR usw

Buchung beim Verkäufer C

am 31.12.2012:

Sonstige Forderungen500.000 EURanGrundstück300.000 EUR
außerordentlicher Ertrag127.030 EUR
passiver RAP72.970 EUR

am 31.12.2013:

Bank100.000 EUR
passive RAP24.323 EURansonst. Forderungen100.000 EUR
Zinsertrag24.323 EUR

Buchung beim Käufer D

am 31.12.2012:

Grundstück427.030 EUR
aktive RAP72.970 EURansonst. Verbindlichkeiten500.000 EUR

am 31.12.2013:

sonstige Verbindlichkeiten100.000 EUR
Zinsaufwand24.323 EURanBank100.000 EUR
aktiver RAP24.323 EUR

Rechnungswesen online lernen

Hier finden Sie Grundlagen, Zusammenfassungen, Übungen und Aufgaben zum Rechnungswesen:


Buchhaltungssoftware für PC
MS-Buchhalter 2016
Jetzt kostenlos downloaden …

zur kostenlosen online Buchhaltung

So erreichen Sie uns


Steuerberater Berlin
Schmiljanstr. 7
12161 Berlin
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de

Unsere Bürozeiten

Montag:10 - 18 Uhr
Dienstag:10 - 18 Uhr
Mittwoch:10 - 16 Uhr
Donnerstag:10 - 18 Uhr
Freitag:10 - 17 Uhr
sonst nach Vereinbarung

 

StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev


Suche im Blog.Steuer.org:

 


steuerschroeder

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren