Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Gründungszuschuss

Gründungszuschuss vom Arbeitsamt: Antrag, Voraussetzungen, Höhe + Steuer


Willkommen bei Gründungszuschuss,

Gründungszuschuss vom Arbeitsamt: Antrag, Voraussetzungen, Höhe + Steuer

und vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Angebot Steuerberatung. Mein Name ist Michael Schröder und ich bin seit über 20 Jahren selbstständiger Steuerberater in Berlin. Steuerrecht ist ein sehr umfassendes Thema, dass gerade für Existenzgründer sehr unübersichtlich und überfordernd sein kann. Aus diesem Grund möchte ich Sie als Existenzgründer zum Thema Existenzgründung und Steuerrecht umfassend informieren und stehe Ihnen gerne auch beratend zur Seite.

 

 

Inhalt

 

Voraussetzung Gründungszuschuss vom Arbeitsamt

Existenzgründer die sich aus der Arbeitslosigkeit selbstständig machen, können einen Gründungszuschuss beim Arbeitsamt (Jobcenter) beantragen. Voraussetzung ist, dass man

  • arbeitslos ist und noch mindestens 150 Tage Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I) hat.
  • Die zukünftige Selbstständigkeit muss mindestens 15 Stunden pro Woche in Anspruch nehmen.
  • Der Existenzgründer muss für die selbständige Tätigkeit geeignet sein.
  • Außerdem muss die Tragfähigkeit von einer fachkundige Stelle bestätigt werden.

 

 

 

Der Gründungszuschuss wird 9 Monate in Höhe des bisherigen ALG I gezahlt (Grundförderung). Zusätzlich werden pauschal 300 € monatlich zur Deckung der Sozialversicherungsausgaben gezahlt. Nach den 9 Monaten Grundförderung kann eine Aufbauförderung von 300 € über weitere 6 Monate gezahlt werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Aufbauförderung. Diese liegt im Ermessen der zuständigen Behörde. Der Gründungszuschuss ist steuerfrei und unterliegt auch nicht dem Progressionsvorbehalt.

 

Für den Gründungszuschuss durch die Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter benötigen Sie einen Businessplan. Ich biete Ihnen verschiedene Möglichkeiten für die Erstellung eines Businessplans an: Businessplan-Software, Businessplan-Vorlagen sowie die individuelle Beratung und Erstellung eines Businessplans. Zielgruppe dieser Beratungskonzepte sind auch ALG I und ALG II Empfänger.

 

Für den Gründungszuschuss durch die Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter benötigen Sie neben einen Businessplan auch eine fachkundige Stellungnahme. Die Stellungnahme der fachkundigen Stelle zu Tragfähigkeit der Existenzgründung kann ich als Steuerberater für Sie erledigen.

 

Das Bundeskabinett hat Änderungen und Kürzungen beim Gründungszuschuss beschlossen:

  • Der Gründungszuschuss wurde bereits ab dem 1.November 2011 um fast 80% vermindert.
  • Der Rechtsanspruch auf den Gründungszuschuss entfällt, so dass die Vergabe nur noch nach Ermessen erfolgt.
  • Der erste Zuschusszeitraum des Gründungszuschusses wird von neun auf sechs Monate begrenzt.
  • Zum Zeitpunkt der Aufnahme der Selbstständigkeit muss der Anspruch auf Arbeitslosengeld I noch 150 Tage bestehen.
  • Es erfolgt zudem die Kürzung des jährlichen Budgets von 1,8 Mrd. € auf 400 Mio. €.

Top Gründungszuschuss

 

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit mit Gründungszuschuss

Die Gründung einer selbständigen Existenz kann nur gefördert werden, wenn die selbständige Tätigkeit hauptberuflich ausgeübt wird (Zeitaufwand von mindestens 15 Stunden wöchentlich). Eine Ausübung der selbständigen Tätigkeit als bloßer Zusatz-oder Nebenerwerb ist nicht förderungsfähig. Die selbständige Tätigkeit wird dann nicht hauptberuflich ausgeübt, wenn andere abhängige oder selbständige Nebentätigkeiten in der Summe in zeitlich höherem Umfang ausgeübt werden.

 

 

Top Gründungszuschuss

 

Kriterien zur Abgrenzung selbständiger Tätigkeit von abhängiger Beschäftigung

Eine selbständige Tätigkeit - dazu gehört auch die freiberufliche Tätigkeit - ist gekennzeichnet durch die frei gestaltete Arbeitszeit und die Verfügungsmöglichkeit über die eigene Arbeitskraft. Die oder der Selbständige arbeitet im eigenen Namen und für eigene Rechnung und trägt das wirtschaftliche Risiko ihrer/seiner Tätigkeit (Unternehmerrisiko). Zum Unternehmerrisiko gehört regelmäßig der Einsatz eigenen Kapitals mit der Gefahr des Verlustes. Das Unternehmerrisiko kann aber auch schon im Ungewissen Erfolg des Einsatzes der eigenen Arbeitskraft liegen. In diesem Fall muss die Belastung mit Risiken aber mit einem deutlichen Zuwachs an Dispositionsfreiheit und Gewinnchancen einhergehen.

 

Eine Scheinselbständigkeit kann u.a. durch eine faktisch abhängige Beschäftigung, die durch eine wirtschaftliche und persönliche Bindung an nur einen Auftraggeber gekennzeichnet ist, definiert werden (z.B. durch Eingliederung in den organisierten Betriebs-und Arbeitsablauf des Auftraggebers und durch genaue Auftrags-und Terminvorgaben). Die Situation einer/s Scheinselbständigen gleicht der einer/s abhängigen Arbeitnehmerin/Arbeitnehmers, die/der an das Weisungsrecht des Arbeitgebers und die Eingliederung in einem fremden Betrieb gebunden ist (örtliche, zeitliche und inhaltliche Weisungsbindung).

 

Die folgenden Anhaltspunkte sind bei der Abgrenzung einer selbständigen Tätigkeit von einer abhängigen Beschäftigung zu beachten. Dabei ist nicht auf einen einzigen Anhaltspunkt abzustellen, sondern eine Würdigung aller Umstände des Einzelfalles vorzunehmen.

 

Top Gründungszuschuss

 

Anhaltspunkte für eine abhängige Beschäftigung sind:

Persönliche Abhängigkeit (Weisungsgebundenheit), insbesondere

  • Örtliche Weisungsbindung
  • Zeitliche Weisungsbindung
  • Inhaltliche bzw. fachliche Weisungsbindung

 

Eingliederung In die Organisation des Auftraggebers, Insbesondere

  • Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Auftraggebers (personelle Eingliederung)
  • Arbeit mit Arbeitsmitteln des Auftraggebers (materielle Eingliederung)

 

Fehlendes Unternehmerrisiko, insbesondere

  • Keine eigene Unternehmensorganisation
  • Keine eigenen Mitarbeiter/innen
  • Keine eigenen Geschäftsräume
  • Kein eigenes Betriebskapital
  • Kein Auftreten am Markt
  • Nur ein Auftraggeber
  • Keine angemessene Verteilung von Chancen und Risiken
  • Keine örtliche unternehmerische Freiheit
  • Keine zeitliche unternehmerische Freiheit (freie Zeiteinteilung)
  • Keine inhaltliche unternehmerische Freiheit
  • Kein eigener Kundenstamm
  • Keine freie Preisgestaltung

 

Die Ausübung einer Scheinselbständigkeit ist ein Grund für die Ablehnung des Gründungszuschusses.

Top Gründungszuschuss

 

Gesetzliche Grundlagen

Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III)in der ab 01.04.2012 gültigen Fassung

§ 93 Gründungszuschuss

(1) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die durch Aufnahme einer selbständigen, hauptberuflichen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen Gründungszuschuss erhalten.

(2) Ein Gründungszuschuss kann geleistet werden, wenn die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer

1. bis zur Aufnahme der selbständigen Tätigkeit einen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, dessen Dauer bei Aufnahme der selbständigen Tätigkeit noch mindestens 150 Tage beträgt und nicht allein auf § 147 Absatz 3 beruht,

2. der Agentur für Arbeit die Tragfähigkeit der Existenzgründung nachweist und

3. ihre oder seine Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der selbständigen Tätigkeit darlegt.

Zum Nachweis der Tragfähigkeit der Existenzgründung ist der Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle vorzulegen; fachkundige Stellen sind insbesondere die Industrie-und Handelskammern, Handwerkskammern, berufsständische Kammern, Fachverbände und Kreditinstitute.

(3) Der Gründungszuschuss wird nicht geleistet, solange Ruhenstatbestände nach den §§ 156 bis 159 vorliegen oder vorgelegen hätten.

(4) Die Förderung ist ausgeschlossen, wenn nach Beendigung einer Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit nach diesem Buch noch nicht 24 Monate vergangen sind; von dieser Frist kann wegen besonderer in der Person der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers liegender Gründe abgesehen werden.

(5) Geförderte Personen, die das für die Regelaltersrente im Sinne des Sechsten Buches erforderliche Lebensjahr vollendet haben, können vom Beginn des folgenden Monats an keinen Gründungszuschuss erhalten.

 

 

Top Gründungszuschuss

 

§94

Dauer und Höhe der Förderung

(1) Als Gründungszuschuss wird für die Dauer von sechs Monaten der Betrag geleistet, den die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer als Arbeitslosengeld zuletzt bezogen hat, zuzüglich monatlich 300 Euro.

(2) Der Gründungszuschuss kann für weitere neun Monate in Höhe von monatlich 300 Euro geleistet werden, wenn die geförderte Person ihre Geschäftstätigkeit anhand geeigneter Unterlagen darlegt. Bestehen begründete Zweifel an der Geschäftstätigkeit, kann die Agentur für Arbeit verlangen, dass ihr erneut eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle vorgelegt wird.

 

Weitere Hinweise:

Der Gründungszuschuss wird mit der Maßgabe gewährt, dass Sie eine hauptberufliche selbständige Tätigkeit aufnehmen und ausüben (Zeitaufwand von mindestens 15 Stunden wöchentlich). Liegen die se Voraussetzungen nicht vor, besteht kein Anspruch auf diesen Zuschuss. Die Leistung ist zurück zu fordern, wenn

  • die Bewilligung auf unrichtigen oder unvollständigen Angaben beruht, die Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig gemacht haben oder
  • Ihnen die Rechtswidrigkeit der Bewilligung bekannt oder in Folge grober Fahrlässigkeit nicht bekannt

war.

Auf Ihre Verpflichtung, unverzüglich alle Änderungen mitzuteilen, die Auswirkungen auf die Leistung  haben können, weise ich hin(s.a.Merkblatt3Kapitel6). Hierzu gehört insbesondere eine Änderung  oder Aufgabe der im Antrag angegebenen selbständigen Tätigkeit.

Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld mindert sich um die Anzahl von Tagen, für die ein Gründungszuschuss in der Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes geleistet worden ist (§ 148 Abs. 1 Nr. 8 SGB III).

Top Gründungszuschuss

 

Tipps zum Gründungszuschuss und anderen Fördermittel

Der Gründungszuschuss ist steuerfrei. Er wird auch nicht bei der Ermittlung des Steuersatzes berücksichtigt, dem Ihr übriges steuerpflichtiges Einkommen unterliegt (Berechnung Progressionsvorbehalt).

 

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Fördermitteln und Förderprogrammen:

 

E-Mail: Gründungszuschuss@steuerschroeder.de

 

Top Gründungszuschuss



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Arbeitslosenversicherung - kein Gründungszuschuss bei hoher Abfindung
Ein Arbeitsloser, der sich selbständig machen will, kann hierfür einen Gründungszuschuss der Arbeitsagentur erhalten. Dieser Zuschuss wird zunächst für 6 Monate in Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes zuzüglich 300 Euro pro Monat gezahlt und kann für weitere 9 Monate verlängert werden. Er setzt u.a. voraus, dass der Arbeitslose die Tragfähigkeit der Existenzgründung nachweist, dies durch ...

Round Table Mittelstand: Qualität vor Quantität auch bei Existenzgründungen
Am 03.11.2014 kamen in Berlin Experten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Instituts für Mittelstandsforschung mit Wissenschaftler(innen) weiterer Forschungsinstitute und Vertreter(innen) von Mittelstandsverbänden zum Round Table Mittelstand zusammen. Die Expertenrunde diskutierte vor dem Hintergrund sinkender Existenzgründerzahlen über Chancen und Herausforderungen des Gründ...

Zahl der gewerblichen Existenzgründungen sinkt weiter
Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen wirkt sich auf das Gründungsgeschehen aus Die Zahl der gewerblichen Existenzgründungen in Deutschland ist nach Angaben des IfM Bonn im 1. Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7 % weiter gesunken: Sie lag bei rund 164.100 - im 1. Halbjahr 2013 waren noch rund 174.000 gewerbliche Existenzgründungen angemeldet worden. Zugleich...

Finanzierungschancen für Existenzgründungen stärken
Rege Nachfrage nach Mikromezzanin-Beteiligungen - Bundeswirtschaftsministerium verdoppelt Fondsmittel Zu geringes Eigenkapital ist für sehr kleine Unternehmen und Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer oft ein Hindernis beim Zugang zu Kreditfinanzierungen. Um solchen Unternehmen bessere Finanzierungschancen zu eröffnen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Herbst 2013...

Existenzgründungen durch Freie Berufe
Existenzgründungen in den freien Berufen Eine über einen längeren Zeitraum kontinuierlich erhobene Existenzgründungstatistik für Freie Berufe besteht – im Unterschied zu gewerblichen Gründungen – nicht. Das Gründungsgeschehen im Bereich der Freien Berufe konnte daher bisher nicht zuverlässig dargestellt und quantifiziert werden. Auf Anregung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie h...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook