Rundfunkbeitrag - Rechner


Rundfunkbeitrag

Mit dem Onlinerechner können Sie schnell & einfach ermitteln, wie hoch Ihr Rundfunkbeitrag ausfällt.


Höhe Rundfunkbeitrag (GEZ Gebühr) berechnen

 

Bürgerinnen und Bürger

Pro Wohnung ist ein Rundfunkbeitrag zu zahlen. Bitte geben Sie an, ob Sie nur eine oder mehrere Wohnungen haben – zum Beispiel eine Zweit- oder eine ausschließlich privat genutzte Ferienwohnung.

Anzahl der Wohungen

Unternehmen und Institutionen

Bitte geben Sie für die Beitragsberechnung die Zahl der Betriebsstätten an. Daneben ist entscheidend, ob Ihr Unternehmen oder Ihre Institution Hotel- und Gästezimmer oder Ferienwohnungen vermietet. Für diese ist ebenfalls der Rundfunkbeitrag zu zahlen.

Hotel-, Gästezimmer oder Ferienwohnungen:
Anzahl der Betriebsstätten
Anzahl der beitragspflichtigen KfZ

Einrichtungen des Gemeinwohls

Bitte geben Sie für die Beitragsberechnung zunächst die Zahl der Betriebsstätten an.

Anzahl der Betriebsstätten


Informationen zum Rundfunkbeitrag

Der Rundfunkbeitrag ist seit dem 1. Januar 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland gestartet. Für Bürgerinnen und Bürger gilt die einfache Regel: eine Wohnung - ein Beitrag. Auch Unternehmen und Institutionen beteiligen sich wie bisher an der Finanzierung des Programms. Ihr Beitrag richtet sich nach der Zahl ihrer Betriebsstätten, Beschäftigten und Kraftfahrzeuge. Einrichtungen des Gemeinwohls wie Schulen oder gemeinnützige Vereine zahlen maximal einen Beitrag pro Betriebsstätte.


Sie möchten Ihre Wohnung anmelden oder nach einem Umzug Ihre neue Adresse mitteilen? Hierfür stehen Ihnen folgendes Formular zur Verfügung, die Sie einfach und bequem ausfüllen können.


 

Sie möchten sich vom Rundfunkbeitrag abmelden? Hierfür stehen Ihnen folgendes Formular zur Verfügung, das Sie einfach und bequem ausfüllen können.


 

Die Regelungen für Bürgerinnen und Bürger

Es gilt: Pro Wohnung ist ein Beitrag zu zahlen. Wie viele Radios, Fernseher oder Computer in der Wohnung vorhanden sind, spielt keine Rolle. Der Rundfunkbeitrag ist künftig geräteunabhängig ausgestaltet. Pro Wohnung muss nur ein Beitragszahler angemeldet sein und den Rundfunkbeitrag bezahlen. Der Beitrag gilt dann für alle Personen, die in dieser Wohnung leben. Der Rundfunkbeitrag deckt zudem die privaten Autos aller Bewohner ab. Für eine Zweitwohnung ist ein eigener Rundfunkbeitrag zu zahlen. Der Rundfunkbeitrag bleibt bei 17,98 Euro pro Monat.


Befreiung und Ermäßigung

Wer einkommensabhängig bestimmte staatliche Sozialleistungen wie etwa Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Grundsicherung bezieht, kann sich auf Antrag vom Rundfunkbeitrag befreien lassen. Dies gilt ebenso für Empfänger von Ausbildungsförderung, die nicht bei ihren Eltern wohnen und BAföG, Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld erhalten. Menschen mit Behinderungen, denen das Merkzeichen „RF” im Schwerbehindertenausweis zuerkannt wurde, erhalten auf Antrag eine Ermäßigung auf ein Drittel des Rundfunkbeitrags - 5,99 Euro pro Monat. Taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe können sich wie bisher mit entsprechendem Nachweis ganz befreien lassen.


INFORMATIONEN ZUR BEFREIUNG VON DER RUNDFUNKBEITRAGSPFLICHT UND ZUR ERMÄSSIGUNG DES RUNDFUNKBEITRAGS
1/5

 


 

Der Rundfunkbeitrag für Betriebsstätten und Kraftfahrzeuge

Nach der gesetzlichen Regelung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags sind im gewerblichen und freiberuflichen Bereich unter anderem anzumelden:


- Betriebsstätten (auch wenn sie sich innerhalb einer Wohnung befindet)


sowie Filialen oder Zweigstellen


- Kraftfahrzeuge (für jede beitragspflichtige Betriebsstätte ist ein Kfzbeitragsfrei)


Der Rundfunkbeitrag ist für jede Betriebsstättezu zahlen. Die Höhe des jeweiligen Beitrags ist gestaffelt nach der Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten pro Betriebsstätte:
Anzahl Beschäftigte
pro Betriebsstätte
Staffel Anzahl der
Beiträge
Beitragshöhe pro
Monat in EUR
Beitragshöhe für
drei Monate in EUR
0bis8 1 1/3 5,83 17,49
9 bis 19 2 1 17,50 52,50
20 bis 49 3 2 35,00 105,00
50 bis 249 4 5 87,50 262,50
250 bis 499 5 10 175,00 525,00
500 bis 999 6 20 350,00 1.050,00
1.000 bis 4.999 7 40 700,00 2.100,00
5.000 bis 9.999 8 80 1.400,00 4.200,00
10.000 bis 19.999 9 120 2.100,00 6.300,00
ab 20.000 10 180 ! 3.150,00 9.450,00
- Auch für Firmenfahrzeuge ist der Rundfunkbeitrag zu entrichten. Pro beitragspflichtige Betriebsstätte ist ein
Kraftfahrzeug beitragsfrei. Fürjedes weitere fällt ein Drittelbeitrag - monatlich 5,83 EUR an.
2. Was ist eine Betriebsstätte? - Eine Betriebsstätte ist jede ortsfeste Raumeinheit, die zu nicht ausschließlich privaten Zwecken bestimmt ist. Auch eine Fläche innerhalb einer Raumeinheit kann eine Betriebsstättesein (z. 8. Shop in Shop). Mehrere Raumeinheiten auf einem oder zusammenhängenden Gmndstücken gelten als eine Betriebsstätte, wenn sie von einer Inhaberin oder einem Inhaber zum gleichen Zweckgenutzt werden.
- Betriebsstätten in Wohnungen sind beitragsfrei, wenn für die Wohnungbereits ein Beitrag entrichtetwird. Dies gilt etwa für Freiberufler und Selbstständige, die von zu Hause aus arbeiten. Indiesem Fall ist aber ein Drittelbeitrag für jedes nicht privat genutzte Kraftfahrzeug zu zahlen.
- Wird eine Betriebsstättemindestens drei zusammenhängende volle Kalendermonate stillgelegt, kann auf Antrag die Beitragspflicht fürden Zeitraum der Stilllegung entfallen. Ein Nachweisist erforderlich.
3. Wer sind Beschäftigte und wie werden sie gezählt? Beschäftigte sind alle sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sowie Bedienstete ineinem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis. Auszubildende und geringfügig Beschäftigte werden nicht berücksichtigt. Leiharbeitnehmer sind der Betriebsstätte des verleihenden und nicht des entleihenden Unternehmens zuzuordnen. Anzugeben ist die Anzahl der imJahresdurchschnitt des im vorangegangenen Kalenderjahres Beschäftigten. Zwischen den nachfolgenden Zählweisen kann gewählt werden:
Zählweise A- Anzahl aller Beschäftigtenohne Differenzierung zwischen Voll- und Teilzeitbeschäftigten.

Zählweise B- Neben der Anzahlaller Vollzeitbeschäftigten werden Teilzeitbeschäftigte mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
von nicht mehr als 20 Stunden mit 0,5,
von nicht mehr als 30 Stunden mit 0,75 und
von mehr als 30 Stunden mit 1,0 gezählt.
4. Welche Regeln gelten für Kraftfahrzeuge? - Kraftfahrzeuge sind beitragspflichtig, wenn sie zu gewerblichen Zwecken oder für eine andere selbstständige Enverbstätigkeit des Inhabers genutzt werden. Gleiches gilt für Kraftfahrzeuge, die für gemeinnützige oder öffentliche Zwecke genutzt werden.
- Inhaber ist die Person, auf die ein Kraftfahrzeug zugelassen ist. Für jede beitragspflichtige Betriebsstätte ist ein Kraftfahrzeug beitragsfrei. Befindet sich die Betriebsstätte jedoch in einer Wohnung, besteht die Beitragspflicht bereits ab dem ersten Kraftfahrzeug.
- Zu den Kraftfahrzeugen zählen Personen- und Lastkraftwagen sowie Omnibusse. Beitragsfrei sind Omnibusse, die für den öffentlichen Personennahverkehr (§ 2 RegG) eingesetzt werden.
5. Für wen gelten Sonderregelungen? Gesonderte Regelungen gibt es für das Beherbergungsgewerbe und Einrichtungen,die dem Gemeinwohl dienen, etwa eingetragene gemeinnützige Vereine und Stiftungen.
6. Wichtige Hinweise zum Ausfüllen des Antwortbogens - Bitte geben Sie das Datum an, seit dem Sie erstmals die Betriebsstätte oder ein Kraftfahrzeug innehaben.
- Für Kraftfahrzeuge gilt: Bitte immer nur die Anzahl der beitragspflichtigen Kraftfahrzeuge angeben.
Unser Tipp zur Berechnung: Die Summe der Kfz minus der Summe der beitragspflichtigen Betriebsstätten ergibt die Anzahl der beitragspflichtigen Kfz.

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Unternehmen' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev



Steuer App kostenlos
für Android & iPhone
Steuer App

Buchhaltungssoftware für PC & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Buchhaltung Online (kostenlos)
Jetzt kostenlos downloaden …





Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin