Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Die Steuerklassen entscheiden über die Höhe der Erbschaftssteuer

Der Unterschied zwischen den Steuerklassen 2 und 3 ist die höhere Erbschaftssteuer in der Klasse 3. Deshalb werden hier im Rahmen des Erbschaftssteuergesetzes auch Personen zugeordnet, die in keinem verwandtschaftlichen Verhältnis zum Schenker stehen. Hat ein Beschenkter eine Schenkung erhalten, ist dieser verpflichtet, dies laut Erbschaftssteuergesetz, in der Steuererklärung anzugeben. In der Erbschaftssteuer sind die Steuerklassen ähnlich. Die Berechnung ist hier aber etwas komplizierter. Ehepartner und auch gleichgeschlechtliche Ehepartner haben einen Erbschaftssteuer Freibetrag von 500.000 Euro. Ein Erbschaftssteuer Freibetrag von 400.000 Euro ist es bei Kindern, Stiefkindern und Enkel von verstorbenen Kindern. Die Enkel der noch lebenden Kinder haben einen Erbschaftssteuer Freibetrag von 100.000 Euro. Alle anderen Personen, also nicht verwandte Personen und Eltern, Großeltern, Geschwister, Nichten, Neffen, Stiefeltern, Schwiegerkinder, Schwiegereltern und geschiedene Ehepartner werden im Erbschaftssteuergesetz ebenfalls berücksichtigt. Sie haben einen Erbschaftssteuer Freibetrag von 20.000 Euro. Der Erbschaftssteuer Freibetrag wird dabei von der geerbten Gesamtsumme abgezogen und diese Differenz unterliegt der Erbschaftssteuer. Auch hier, werden Personen, die laut des Erbschaftssteuergesetzes der Steuerklasse 3 unterliegen höher besteuert, als die der Steuerklasse 2. Bei der Erbschaftssteuer handelt es sich um einen Staffelsteuersatz. Bei einer Erbschaft, die 75.000 Euro über dem Erbschaftssteuer Freibetrag liegt, gibt es drei verschiedene Steuersätze. Für die Steuerklasse eins wird 7 Prozent, für die Steuerklasse zwei 15 Prozent und für die Steuerklasse drei 30 Prozent an Erbschaftssteuer berechnet. Je höher der Betrag ist, der vererbt wird, desto höher ist auch der Erbschaftssteuersatz. So befinden sich in der Steuerklasse eins, bei einem Erbe von 600.000 Euro z. B. bei 15 Prozent, in der Steuerklasse zwei und drei bei jeweils 30 Prozent des Erbschaftssteuergesetzes. Bei mehr als 26.000.000 Euro befinden sich die Erbschaftssteuersätze bei 30, 43 und 50 Prozent.

 

 

Zurück Erbschaftssteuer



 

Steuerrechner

10000 60000 120000
z.v. Einkommen 40000,- Euro


Kontakt:


Steuerberater Berlin
Schmiljanstr. 7
12161 Berlin
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de

 

Hinweis: Zur Zeit können wir neue Mandanten nur ins Ausnahmefällen annehmen.

 

Öffnungszeiten Steuerbüro:

Montag:10 - 18 Uhr
Dienstag:10 - 16 Uhr
Mittwoch:10 - 15 Uhr
Donnerstag:10 - 16 Uhr
Freitag:10 - 16 Uhr
+ nach Vereinbarung

 

StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev Steuerberater

 

 

www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren