Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 
Gründer-Lexikon

Steuertipp:

Existenzgründung

Magisches Dreieck

Das Magische Dreieck bietet einen sinnvollen Orientierungsrahmen für die Entwicklung einer Geschäftsstrategie unter Berücksichtigung verschiedener betriebswirtschaftlicher Prinzipien. Magisches Dreieck heißt dieser Ansatz deshalb, weil es extrem schwierig ist, die drei Facetten ökonomisches Prinzip, Humanitäts- und Umweltschonungsprinzip sinnvoll miteinander zu vereinen. Es gilt daher, bestimmte Prioritäten zu setzen. Für Unternehmen und damit auch Existenzgründer bedeutet dies mit- und umzudenken.

1. Das Wirschaftlichkeitsprinzip

Das idealtypische Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag bestimmt diesen Ansatz unternehmerischen Handelns. Die Umsetzung erfolgt nach dem Maximal- oder Minimalprinzip.

Maximalprinzip: Ziel ist es, mit vorgegebenem Aufwand (oder vorgegebenen Mitteln) einen größtmöglichen Ertrag (oder Erfolg) zu erreichen.

Minimalprinzip: Ziel ist es, mit geringstmöglichem Aufwand (oder geringstmöglichen Mitteln) einen bestimmten Ertrag (oder Erfolg) zu erreichen.

Eine Konzentration der Unternehmensführung auf das Wirtschaftlichkeitsprinzip kann sich u.a. wie folgt auswirken:

  • Umsatz- bzw. Gewinnerhöhung

  • Steigerung der Produktivität

  • Sinkende Mitarbeitermotivation durch Arbeitsverdichtung

2. Das Humanitätsprinzip

Der Mensch steht im Mittelpunkt des Leistungsprozesses. Leitmotive bilden hier eine menschengerechte Führung und eine menschengerechte Arbeitsorganisation.

Eine Konzentration der Unternehmensführung auf das Humanitätsprinzip kann sich u.a. wie folgt auswirken

  • Die Mitarbeitermotivation kann steigen.

  • Das Betriebsklima kann sich verbessern.

  • Die Mitarbeiter bleiben dem Unternehmen erhalten.

  • Krankheitsbedingte Fehlzeiten können zurückgehen.

3. Das Umweltschonungsprinzip

Das ökologische Denken und Handeln bestimmt den Betriebsalltag. Das erklärte Ziel heißt: Reduzierung der Umweltbelastungen.

Praxistipp:

Die Kombination der einzelnen Prinzipien des Magischen Dreiecks kann eine Fülle von Impulsen für eine Existenzgründung freisetzen. Hierzu gehören Produkte und Dienstleistungen, die beispielsweise helfen,

  • Kosten zu reduzieren (z.B. durch EDV-Einsatz und Vernetzung),

  • die Kompetenz der Mitarbeiter zu erhöhen (z.B. durch Training, Coaching, Telelearning),

  • Umweltbelastungen zu reduzieren (z.B. durch Wiederaufbereitung),

  • die Marketingeffizienz zu erhöhen (z.B. durch Call Center, Direct response, e-commerce),

  • Prozesse zu optimieren (z.B. durch Workflowmanagement).

Eine Konzentration der Unternehmensführung auf das Umweltschonungsprinzip kann sich u.a. wie folgt auswirken:

  • Reduzierung der Umweltbelastung durch Vermeidung umweltbelastender Produktionsverfahren

  • Verminderung der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber der Konkurrenz durch höhere Produktionskosten

  • Absatzsteigerung durch Einsatz des Umweltschonungsprinzips in der Werbung



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Geplante Unternehmensgründung: Wann darf Vorsteuer geltend gemacht werden?
Geplante Unternehmensgründung: Wann darf Vorsteuer geltend gemacht werden? Der Gesellschafter einer GmbH, die erst noch gegründet wird, ist grundsätzlich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt. Hintergrund A beabsichtigte die Gründung einer Ein-Mann-GmbH und damit die Aufnahme einer unternehmerischen Tätigkeit. Er plante den Erwerb von Vermögensgegenständen eines bereits langjährig tätigen U...

Gründungsverhalten der ausländischen Mitbürger weist deutliche Unterschiede auf
IfM Bonn geht davon aus, dass sich die Existenzgründungszahlen von Deutschen und Ausländern angleichen Zwischen 2004 und 2013 hat sich das gewerbliche Gründungsgeschehen unter deutschen und ausländischen Staatsangehörigen gegenläufig entwickelt: Während die Anzahl der ausländischen Gründer von Einzelunternehmen um 64 % stieg, ging diejenige der deutschen Gründer deutlich zurück (-66 %). Dies ha...

1,1 % mehr Gründungen größerer Betriebe in den ersten drei Quartalen 2015
Von Januar bis September 2015 wurden rund 95.000 Betriebe neu gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Wie das Statistische Bundesamt nach Auswertung der Gewerbemeldungen weiter mitteilt, waren das 1,1 % mehr als von Januar bis September 2014. Im Gegensatz zum Anstieg der Gründungen größerer Betriebe ist bei anderen Gewerbean...

Arbeitslosenversicherung - kein Gründungszuschuss bei hoher Abfindung
Ein Arbeitsloser, der sich selbständig machen will, kann hierfür einen Gründungszuschuss der Arbeitsagentur erhalten. Dieser Zuschuss wird zunächst für 6 Monate in Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes zuzüglich 300 Euro pro Monat gezahlt und kann für weitere 9 Monate verlängert werden. Er setzt u.a. voraus, dass der Arbeitslose die Tragfähigkeit der Existenzgründung nachweist, dies durch ...

Vorsteuerabzug: Auch schon vor Gründung einer Ein-Mann-GmbH möglich
Vorsteuerabzug: Auch schon vor Gründung einer Ein-Mann-GmbH möglich Ist ein Vorsteuerabzug im Vorfeld der Gründung einer Ein-Mann-GmbH möglich, auch wenn diese nicht zustande kommt? Das Finanzgericht Düsseldorf hat eine Antwort. Hintergrund Der Kläger wollte sich mit der Montage von und dem Handel mit Bauelementen selbstständig machen und beabsichtigte, eine Ein-Mann-GmbH zu gründen, die ...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook