Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Steuererklärung - Frist

Die Frist für die Abgabe der Steuererklärung richtet sich danach, ob Sie eine Steuererklärung abgeben müssen oder ob Sie freiwillig eine Steuererklärung abgeben. Siehe hierzu Pflichtveranlagung und Antragsveranlagung

 

Steuererklärungsfrist

Wenn Sie verpflichtet sind, eine Steuererklärung abzugeben, dann ist die Frist für die Steuererklärungen 2014 der 31.5.2015. Bis dahin sind die Steuererklärungen bei den Finanzämtern abzugeben.

 

 

 

Wer seine Steuererklärung 2015 abgeben möchte, der sollte bereits die Steuererklärung für 2014 beim Finanzamt eingereicht haben, denn die Abgabefrist endete spätestens am 31.12.2015. Es sei denn, Sie waren nicht zur Abgabe verpflichtet (Lohnsteuerjahresausgleich bzw. Antragveranlagung).

Bitte beachten Sie, dass Sie eine Fristverlängerung bei der Abgabe der Steuererklärung über einen Steuerberater erhalten. Allerdings kann das Finanzamt die Steuererklärung vorzeitig anfordern. Sollten Sie die Frist verpasst haben, wird das Finanzamt Sie Ihre Steuererklärung erinnern.

 

Steuertipp: Sie können auch noch nach 7 Jahren Ihre Einkommensteuererklärung einreichen und damit eine Steuererstattung erhalten.

Top Steuererklärung Frist

 

Fristverlängerung für Steuererklärungen mit Steuerberater

Die Steuererklärung 2015 ist erst am 31.12.2016 abzugeben, wenn ein Steuerberater diese erstellt. Für darüber hinausgehende Fristverlängerungen bis zum 28.2.2017 haben die Steuerberater dem Finanzamt für die Steuererklärungen des Jahres 2015 bis spätestens zum 31.12.2016 begründete Einzelanträge einzureichen. Einem mit Gründen versehenen Fristverlängerungsantrag ist regelmäßig zu entsprechen, wenn der Antragsteller zusätzlich die Abgabe der Steuererklärung per ELSTER zusagt. Fristverlängerungen über den 28.2.2017 hinaus kommen grundsätzlich nicht in Betracht. Im Fristverlängerungsverfahren gelten die Angehörigen der steuerberatenden Berufe in ihrer eigenen Steuerangelegenheit als "beraten".

Top Steuererklärung Frist

 

Vorzeitige Anforderung der Steuererklärung

Das Finanzamt kann die Steuererklärungen für das Jahr 2015 auch vorzeitig anfordern, wenn die Einkommensteuer-/ Körperschaftsteuererklärung für das Jahr 2014 nach dem 31.12.2015 eingegangen ist und zu einer Abschlusszahlung

  • entweder von mehr als 15.000 Euro und mehr als 10 % der verbleibenden Steuerschuld oder
  • von mehr als 250.000 Euro geführt hat

 

Darüber hinaus kann das Finanzamt die Steuererklärungen vorzeitig anfordern, wenn dies nach den Verhältnissen des Einzelfalls zweckmäßig erscheint. Des weiteren ist eine vorzeitige Anforderung möglich, wenn es die Arbeitslage des jeweiligen Finanzamtes erforderlich macht. Vorzeitige Anforderungen von Steuererklärungen für das Jahr 2014 sollen frühestens auf den 30.9.2015 unter Fristsetzung von mindestens drei Monaten erfolgen.

 

Eine Fristverlängerung bei vorzeitigen Anforderungen von Steuererklärungen kommt nur in begründeten Ausnahmefällen auf Einzelantrag in Betracht. Ergibt sich bei einem Steuerberater  eine Häufung von vorzeitigen Anforderungen, so ist dem, auf Antrag, durch angemessene Fristverlängerung Rechnung zu tragen. Wird ein Abgabetermin nicht eingehalten, ist - ohne vorheriges Erinnerungsschreiben - ein Zwangsgeld anzudrohen und festzusetzen.

 

Steuertipp: Geben Sie Ihre Steuererklärung fristgereht ab bzw. beantragen Sie eine Fristverlängerung. Ansonsten drohen Verspätungszuschläge

Top Steuererklärung Frist

 

Erinnerung an die Abgabe der Steuererklärungen

Steuererklärungen des Jahres 2014 von steuerlich nichtberatenen Steuerpflichtigen sind unter Fristsetzung von mindestens vier Wochen im Allgemeinen so anzumahnen, dass das Ende der Frist zur Erklärungsabgabe spätestens auf den 30.9.2015 fällt. Wird bei beratenen Steuerpflichtigen über die allgemeine Fristverlängerung (31.12.2015) hinaus keine Fristverlängerung beantragt, ist grundsätzlich - ohne vorheriges Erinnerungsschreiben - das Zwangsgeldverfahren einzuleiten.

Top Steuererklärung Frist

 

Androhung und Festsetzung von Zwangsgeld wegen Nichtabgabe der Steuererklärungen

Wird eine auf Antrag eingeräumte Frist zur Abgabe der Steuererklärung nicht eingehalten oder wird die Steuererklärung bis zu dem in der Erinnerung gesetzten Abgabetermin nicht abgegeben, ist grundsätzlich das Zwangsverfahren nach den §§ 328 ff. Abgabenordnung einzuleiten.

 

Das Zwangsgeld kann auch mehrfach festgesetzt werden. Sie haben gute Chancen das Zwangsgeld zu vermeiden oder wieder erstattet zu bekommen. Bitte wenden Sie sich an einen fachkundigen Steuerberater.

 

Sollte das Zwangsgeld nicht zum Erfolg führen kann das Finanzamt auch Zwangshaft beantragen. Darüber hinaus hat das Finanzamt die Möglichkeit die Steuern zu schätzen. Spätestens jetzt, sollten Sie steuerliche Beratung in Anspruch nehmen.

Top Steuererklärung Frist

 

Mehr Infos auf Abgabefrist


Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2016
Jetzt kostenlos downloaden …



Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de


StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Abgabefrist für die Steuererklärung: Für 2017 bleibt es beim 31. Mai
Steuerzahler sollten sich Mittwoch, den 31. Mai 2017 im Kalenderjahr dick ankreuzen. Denn bis zu diesem Datum müssen die Steuererklärungen für das Jahr 2016 beim Finanzamt eingehen. Zwar hat der Gesetzgeber im vergangenen Jahr die Abgabefristen mit dem Steuermodernisierungsgesetz um zwei Monate verlängert, die Regelung gilt aber noch nicht für dieses Jahr! Darauf weist das Bundesfinanzministeriu...

Steuererklärung: Gesetz bringt längere Abgabefristen – aber erst ab 2019
In den vergangenen Tagen informierten einige Medien über geänderte Abgabefristen für die Steuererklärung. Hintergrund ist das in diesem Jahr in Kraft getretene Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens. Die Verlängerung der Frist zur Abgabe der Steuererklärung ist eine der wesentlichen Änderungen, die dieses Gesetz bringt. Allerdings greift diese veränderte Regelung entgegen einiger Ber...

Steuererklärungsfristen für das Kalenderjahr 2016
Abgabefrist für Steuererklärungen 2016 und Fristverlängerung Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder FinMin Baden-Württemberg, Erlass (koordinierter Ländererlass) S-0320/54 vom 02.01.2017 Vorbemerkung §§ 109 und 149 der Abgabenordnung (AO) in der Fassung des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (StModernG) vom 18. Juli 2016 (BGBl. I S. 167...

Verjährungsfrist kann nicht durch rückwirkende Abnahme eingeschränkt werden
Verjährungsfrist kann nicht durch rückwirkende Abnahme eingeschränkt werden Für Mängelansprüche aus einem Werkvertrag beginnt die Verjährung grundsätzlich mit der Abnahme. Die in einer Wohnungseigentümergemeinschaft bereits durch andere Erwerber erfolgte Abnahme von Gemeinschaftseigentum ist deshalb für spätere Erwerber einer Wohnung nicht bindend, da dies die Verjährungsfrist unzulässig verkür...

Wann beginnt die Festsetzungsfrist für die Schenkungsteuer?
Wann beginnt die Festsetzungsfrist für die Schenkungsteuer? Erst wenn die zuständige Finanzbehörde von einer Schenkung erfährt, beginnt die Festsetzungsfrist zu laufen. Hintergrund Die Mutter übertrug mit notariellem Schenkungsvertrag vom 5.11.2002 mehrere Grundstücke zu gleichen Teilen auf den Kläger und dessen Schwestern. Am 15.12.2009 verstarb die Mutter. In der am 20.11.2011 beim Fina...

Suche im Steuerblog:

 

www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren