Mutterschaftsgeld Rechner


Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld Rechner, Antrag & Steuer


Mutterschaftsgeld wird von der gesetzlichen Krankenversicherung sechs Wochen vor und normalerweise acht Wochen nach der Entbindung gezahlt. Mit unserem Mutterschaftsgeldrechner können Sie berechnen, wieviel Mutterschaftsgeld Sie erhalten. Durch Eingabe des Durchschnittlichen Monatsnettolohns ermitteln Sie die Höhe des Mutterschaftsgeldes.

Mutterschaftsgeld mit Aufteilung Arbeitgeber und Krankenkasse

 

Bemessungsgrundlage:
Durchschnittlicher Monatsnettolohn


Mutterschaftsgeld Antrag

Sie können einen Antrag auf Mutterschaftsgeld stellen, wenn Sie ein Baby erwarten oder es bereits bekommen haben, zu Beginn der sechswöchigen Schutzfrist vor der Entbindung nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, sondern privat oder bei einer gesetzlichen Krankenkasse familienversichert sind und Ihnen wegen Inanspruchnahme der Mutterschutzfristen kein Arbeitsentgelt gezahlt wird. Welche weiteren Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie von uns Mutterschaftsgeld und evtl. auch den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld bekommen, erfahren Sie hier:



Sie können hier Ihren Antrag auf Mutterschaftsgeld stellen:

ANTRAG AUF MUTTERSCHAFTSGELD nach § 13 Abs. 2, 3 Mutterschutzgesetz
1/30

 

Wie lange erhalten Frauen Mutterschaftsgeld?

Frauen, die Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, erhalten während der Schutzfristen Mutterschaftsgeld. Die Schutzfristen betragen sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt, bei Früh- und Mehrlingsgeburten bis zum Ablauf von zwölf Wochen nach der Entbindung.


Werdende Mütter können das Mutterschaftsgeld frühestens sieben Wochen vor dem Geburtstermin bei der Krankenkasse beantragen. Die Höhe richtet sich nach der bisherigen Erwerbstätigkeit und der Art der Krankenversicherung. Eine eventuelle Differenz zum letzten Nettogehalt trägt der Arbeitgeber.

Tipp: Mutterschutz berechnen & beantragen

Tipp: Elterngeld berechnen & beantragen

Steuertipp: Mutterschaftsgeld gehört zu den steuerfreien Lohnersatzleistungen und unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Lohn + Bezüge' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev



Steuer App kostenlos
für Android & iPhone
Steuer App

Buchhaltungssoftware für PC & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Buchhaltung Online (kostenlos)
Jetzt kostenlos downloaden …





Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin