Kfz-Steuer für Wohnmobile

Kfz-Steuer für Wohnmobile

Hier finden Sie die Kfz Steuer für Wohnmobile.


Wohnmobile unterliegen in erster Linie einer gewichtsorientierten Besteuerung. Daneben ist die Höhe der Steuer von der Schadstoffklasse abhängig. Die Steuersätze sind breit gefächert und erstrecken sich in Abhängigkeit der Schadstoffklasse von 10,00 Euro bis 40,00 Euro je angefangene 200 Kilogramm Gesamtgewicht. Im Einzelnen gelten die nachfolgenden Steuersätze.

  1. Schadstoffklasse S 4
  2. Schadstoffklassen S 3 oder S 2
  3. Weitere Klassen

Jetzt schnell & einfach Kfz-Steuer für Wohnmobile berechnen:

Wohnmobil Steuerrechner




Schadstoffklasse:     Zeitraum:      Kilogramm (Kg)


Wohnmobile, die mindestens der Schadstoffklasse S 4 entsprechen

Gesamtgewicht in Kilogramm Steuersatz in Euro je angefangene 200 Kilogramm Gesamtgewicht
bis zu 2.000 16,00
über 2.000 10,00

insgesamt jedoch nicht mehr als 800,00 Euro


Wohnmobile, die der Schadstoffklasse S 3 oder S 2 entsprechen

Gesamtgewicht in Kilogramm Steuersatz in Euro je angefangene 200 Kilogramm Gesamtgewicht
bis zu 2.000 24,00
über 2.000 10,00

insgesamt jedoch nicht mehr als 1.000,00 Euro


Wohnmobile, die die vorhergehenden Voraussetzungen nicht erfüllen

Gesamtgewicht in Kilogramm Steuersatz in Euro je angefangene 200 Kilogramm Gesamtgewicht
bis zu 2.000 40,00
über 2.000 bis zu 5.000 10,00
über 5.000 bis zu 12.000 15,00
über 12.000 25,00

Die Vermietung nur eines Wohnmobils an wechselnde Mieter ist in der Regel keine gewerbliche Tätigkeit (BFH vom 12.11.1997 – BStBl 1998 II S. 774). Die Vermietung von Wohnmobilen führt grundsätzlich zu sonstigen Einkünften i. S. d. § 22 Nr. 3 EStG. Eine gewerbliche Tätigkeit liegt vor, wenn im Zusammenhang mit der Vermietung ins Gewicht fallende Sonderleistungen erbracht werden oder der Umfang der Tätigkeit eine unternehmerische Organisation erfordert. Der Erwerb, die Vermietung und Veräußerung von Wohnmobilen sind jedoch gewerblich, wenn die einzelnen Tätigkeiten sich gegenseitig bedingen und derart verflochten sind, dass sie nach der Verkehrsanschauung als einheitlich anzusehen sind (BFH vom 22.1.2003 – BStBl II S. 464). Entgelt für die zeitweise Vermietung eines Wohnmobils an wechselnde Mieter (BFH vom 12.11.1997 – BStBl 1998 II S. 774); zur gewerblichen Wohnmobilvermietung H 15.7

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Kfz - Steuer, Bussgeld, Kosten etc.' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Rechtsgrundlagen zum Thema: Wohnmobil

EStR 15.7;
UStAE 1b.1; 2.3; 2.6; 3a.5; 12.16; 24.3; 1b.1; 2.3; 2.6; 3a.5; 12.16; 24.3;
UStR 15c; 18; 19; 33a; 264;
EStH 15.7.3; 22.8;
KraftStG 3; 8; 9;

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:


BFH Urteile zu diesem Thema und weiteres:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro:
Mo. - Do. 9 - 18 Uhr | Fr. 9 - 16 Uhr


Steuererklärung schnell & einfach
online mit Steuerberater-Chat!

Buchhaltungssoftware für PC
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
oder Buchhaltung Online (kostenlos)
Weitere Infos …




Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin