Doppelte Buchführung


Doppelte Buchführung oder einfache Buchführung?

Definition Doppelte Buchführung (Doppik), Buchführungspflicht und Software (Freeware)


Die doppelte Buchführung soll den Gewinn des Wirtschaftsjahres ermitteln: Aus diesem Grund müssen auch zeitliche Abgrenzungen vorgenommen, Rückstellungen gebildet und Forderungen und Verbindlichkeiten gebucht werden. Im Gegensatz zur Einnahmenüberschussrechnung sind nicht nur die tatsächlichen Zahlungsströme relevant. Bei der doppelten Buchführung werden alle Geschäftsvorfälle auf Konten verbucht, einmal im Soll und einmal im Haben (Soll an Haben). Diese beiden Seiten müssen immer insgesamt den gleichen Wert ausweisen. Soweit Sie nicht doppelten Buchführung verpflichtet sind, können Sie die einfache Buchführung wählen.


Inhalt


Siehe auch Kassenbuchführung


Tipp: Buchführung mit Videos kostenlos lernen ...


 

Buchführungspflicht

Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) § 1 ff. HGB (Eintrag im Handelsregister) sind nach handelsrechtlichen Vorschriften zur Doppelten Buchführung verpflichtet (Buchführungspflicht). Auch Nicht-Kaufleute können nach steuerrechtlichen Vorschriften (§ 140 ff. Abgabenordnung) zur doppelten Buchführung verpflichtet sein.


Bilanzierungspflicht

Gewinn Euro

Umsatz Euro

Man kann auch freiwillig seine Bücher nach der Doppelten Buchführung führen. Gründe hierfür können sein:

  • Betriebswirtschaftlich höhere Aussagekraft durch Zeitgerechte Abgrenzung von Aufwand und Ertrag.
  • steuerung des Ergebnisses durch Bilanzierungswahlrechte unabhängig von Zahlungen.
  • Vermögensübersicht und nicht nur Jahresergebnis.
  • Bessere Kontrolle bei Personengesellschaften über Einlagen, Entnahmen und Gewinne der einzelnen gesellschafter durch Kapitalkonten.
  • Abweichendes Wirtschaftsjahr vom Kalenderjahr möglich.

 

Einfache Buchführung

Bei der einfachen Buchführung werden nur die Einnahmen und Ausgaben aufgezeichnet. Der Gewinn oder Verlust wird aufgrund der Zahlungen in einer sog. Einnahme-überschussrechnung ermittelt. Kleinunternehmer und Freiberufler können die einfache Buchführung wählen.


Sie auch Einfache Buchführung

Top Doppelte Buchführung


Doppelte Buchführung

Wenn man von Buchhaltung spricht, meint man in der Regel die Doppelte Buchführung.



Die Gewinnermittlung erfolgt bei der doppelten Buchführung durch den Vergleich des Betriebsvermögens zum Jahresanfang und zum Jahresende. Der Unterschiedsbetrag ist der steuerpflichtige Gewinn. Daher müssen alle Änderungen des Vermögens und der Schulden (Geschäftsvorfall) unabhängig von der Bezahlung gebucht werden. Allerdings müssen privat veranlasste Vorgänge unberücksichtigt blei­ben, weshalb die Entnahmen diesem Gewinn hinzugerechnet und die Einlagen abgerechnet werden müssen.


Die Buchung geschieht sowohl auf der Soll- als auch auf der Habenseite zweier unterschiedlichen Konten (doppelte Buchung). Das erfolgt immer nach der Regel: Soll an Haben. Aus diesem Grund ist die Doppelte Buchführung aufwendiger aber auch informativer. Der Gewinn oder der Verlust eines Wirtschaftsjahres (Hinweis: Das Wirtschaftsjahr kann bei Kaufleuten vom Kalenderjahr abweichen.) wird bei der doppelten Buchführung durch einen Jahresabschluss bestehend aus Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung und ggf. Anhang und Lagebericht festgestellt.


 

Die doppelte Buchführung basiert in der Regel auf sog. Kontenrahmen. Ein Kontenrahmen ist eine Vorgabe von immer wieder benötigten Konten für eine Branche. Er bietet eine Vorgabe für die Aufstellung eines konkreten Kontenplans in einem Unternehmen. Damit soll die Buchhaltung vereinheitlicht werden.


Hier erhalten Sie eine Einführung in die Buchführung sowie in die staatliche Doppik.


Steuertipp:

Buchführungs- und bilanzierungspflichtige Mandanten

 

Weitere Infos finden Sie im Steuerlexikon:


Kostenlose online Buchhaltungssoftware

Viele Mandanten benutzen keine Buchhaltungssoftware und übergeben dem Steuerberater die Buchführung nur in Form von Belegen. Das hat mehrere Nachteile, wie z. B. hohe Buchhaltungskosten, nicht aktuelles Zahlenmaterial, aufwendiges Versenden der Belege, die Belege sind nicht verfügbar usw. Sie können die Nachteile vermeiden und bis zu 50% der jährlichen Steuerberatungskosten sparen, in dem Sie Ihre Finanzbuchhaltung auf eine einfache Art und Weise vorbereiten oder sogar selbst erledigen. Das ist einfacher als Sie vielleicht denken. Sie können z. B. Ihre Bankauszüge per online Banking downloaden oder die Daten in eine Tabelle eingeben. Sie können auch meine kostenlose Buchhaltungssoftware (Freeware) für den PC nutzen.


 

BuchfuehrungsprogrammIch biete meinen Mandanten ein neues online Buchführungsprogramm kostenlos an, mit dem Sie Belege einscannen und online Rechnungen erstellen können. Außerdem können Sie Ihre Umsatzsteuer-Voranmeldung per ELSTER an das Finanzamt senden. Wenn Sie Ihre Buchhaltung mit einem innovativen und sehr komfortablen Software effektiv und kostengünstig organisieren möchten, dann berate ich Sie gerne:

MS-Buchhalter
MS-Buchhalter 2018: EÜR / Bilanz


E-Mail: Doppelte Buchführung

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:




Steuerberater


Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev




Steuer App kostenlos
für Android & iPhone
Steuer App

Buchhaltungssoftware für PC & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Buchhaltung Online (kostenlos)
Jetzt kostenlos downloaden …



Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin