Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Businessplan

Wie erstellt man einen Businessplan? Kostenlose Vorlage und Muster (pdf)


Businessplan

Businessplan erstellen - 100% kostenfreie Vorlage

 

 

Willkommen bei Businessplan,

und vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Angebot Businessplan. Mein Name ist Michael Schröder und ich bin seit über 15 Jahren selbstständiger Steuerberater in Berlin. Steuerrecht ist ein sehr umfassendes Thema, dass gerade für Existenzgründer sehr unübersichtlich und überfordernd sein kann. Aus diesem Grund möchte ich Sie als Existenzgründer zum Thema Existenzgründung und Steuerrecht umfassend informieren und stehe Ihnen gerne auch mit Steuerberatung zur Seite:

 

 

Warum einen Businessplan erstellen?

Ein Businessplan ist das Ergebnis der systematischen Auseinandersetzung mit Ihrer Existenzgründung. Der Businessplan zwingt Sie, sich mit allen Einzelheiten Ihrer Existenzgründung auseinander zu setzen. Es sollte also mehr als nur ein Schriftstück sein, dass Sie für die Vorlage bei der Agentur für Arbeit benötigen um einen Gründerzuschuss zu beantragen. Der Businessplan kann Sie zwar nicht mit Sicherheit vor einer Fehlinvestition schützen. Der Businessplan kann aber sicherlich dabei helfen. Außerdem sollte der Businessplan Ihr persönlicher Leitfaden sein, der immer wieder angepasst, erweitert und fortgeschrieben werden sollte. Der Businessplan hilft Ihnen, Ihre Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Sofern Ihre Zahlen vom Businessplan abweichen, ist das ein Alarmsignal und Sie können Gegenmaßnahmen ergreifen. Ohne Businessplan wäre Ihre Existenzgründung ein "Blindflug" ohne Steuerungsinstrumente, denn:

 

Was man nicht messen kann, kann man auch nicht managen.

 

WICHTIG: Wenn Sie als Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit Anspruch auf einen Gründungszuschuss seitens der Agentur für Arbeit haben, dann müssen Sie auf jeden Fall einen Businessplan erstellen.

Top Business-Plan

 

Wie erstellt man einen Businessplan?

Aufbau eines Businessplans

Zunächst einmal müssen Sie sich fragen für wen der Businessplan bestimmt ist. Dementsprechend sollte der Businessplan auf den Empfänger zugeschnitten werden. Grundsätzlich sollte ein Businessplan abhängig vom Existenzgründungsvorhaben folgende Punkte abhandeln:

  1. Geschäftsidee (Produkt bzw. Dienstleistung)
  2. Gründer, Rechtsform, Standort
  3. Branche, Markt, Zielgruppen, Bedarf, Konkurrenz
  4. Marketing und Vertrieb
  5. Chancen und Risiken

 

 

Kostenlos: Muster Businessplan: Gründungskonzept(Businessplan)

 

 

Businessplan Software
Mit der Businessplan-Software starter erstellen Sie mit geringem Aufwand professionelle Businesspläne.

Top Business-Plan

 

Businessplan für Gründungszuschuss bei der Arbeitsagentur bzw. Jobcenter

Der Businessplan kann für die Arbeitsagentur relativ kurz ausfallen. Der Businessplan muss dafür aber professionell sein, da der Businessplan einer fachkundigen Stelle vorgelegt werden muss, die wiederum eine fachkundige Stellungnahme gegenüber der Arbeitsagentur abgeben muss. Als Steuerberater bin ich als fachkundige Stelle dazu befugt, eine fachkundige Stellungnahme zu Ihrem Businessplan abzugeben. Aus Erfahrung können wir Ihnen dringend raten, sich beraten zu lassen. Sie können aber auch unsere

 

verwenden um Ihren Businessplan selbst zu erstellen. Wenn Sie uns die Unterlagen übersenden, erhalten Sie von mir die fachkundige Stellungnahme. Darüber hinaus kann die Arbeitsagentur Ihnen ein sog. Coaching finanzieren.

Top Business-Plan

 

Businessplan für Kredite bzw. Beteiligungskapital bei Banken bzw. Investoren

Wenn Sie einen Businessplan für eine Bank oder einen Investor erstellen, dann muss der Businessplan umfangreicher sein und den Schwerpunkt auf Sicherheiten bzw. Renditechancen legen. Anhand dieser Fragen können Sie Ihren Businessplan vorbereiten. Auch hier empfehlen wir Ihnen dringend professionelle Hilfe für die Erstellung Ihres Businessplans in Anspruch zu nehmen.

Top Business-Plan

 

Businessplan und Beratung

Wir verhelfen Ihrer Existenzgründung mit einem professionellen  Businessplan zum Erfolg. Mit dem Businessplan können Sie dann Fördermittel (auch den sog. Gründungszuschuss) und Kredite bei den Banken erhalten. Viele potenzielle Gründer schrecken jedoch häufig vor den vermeintlich hohen Beratungskosten zurück. Was viele nicht wissen: Sowohl der Bund als auch die Länder bieten öffentliche Mittel an, mit denen Beratungen für Existenzgründer gefördert werden. Die Beratung von Existenzgründern, Freiberuflern und kleinen und mittleren Unternehmen kann mit Zuschüssen gefördert werden. Die Beratungsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft sieht drei verschiedene Möglichkeiten vor:

  • Existenzgründungsberatung vor der Gründung mit einem Zuschuss von  50% (max. 1.500 EUR) der Beratungskosten.

  • Existenzaufbauberatung innerhalb von zwei Jahren nach der Gründung ebenfalls mit einem Zuschuss von  50% (max. 1.500 EUR) der Beratungskosten.

  • Allgemeine Unternehmensberatung mit einem Zuschuss von 40% (max. 3.000 EUR) der Beratungskosten.

Top Business-Plan

 

Angebot Business-Plan

Ich biete Ihnen verschiedene Beratungsangebote für die Erstellung von Businessplänen an. Zielgruppe dieser Beratungskonzepte sind ALG I und ALG II Empfänger. Alle anderen Konzepte und deren Erarbeitung unterliegen anderen Kalkulationen und sind individuell mit mir zu besprechen.

 

Beratungsangebot 1: Businessplan mit fachkundiger Stellungnahme für nur 499 € netto zzgl. 19% Umsatzsteuer

1. Vorgespräch und Einschätzung

2. Businessplan erstellen

3. Fachkundige Stellungnahme

 

Zu beachten ist, dass der Mandant in dieser Variante aktiv im Vorgespräch mitwirken muss, um den Aufwand für die Erstellung in klaren Grenzen halten zu können.

Top Business-Plan

 

Beratungsangebot 2: Businessplan mit fachkundiger Stellungnahme und Anmeldung für nur 599 € netto zzgl. 19% Umsatzsteuer

1. Vorgespräch und Einschätzung

2. Businessplan erstellen

3. Fachkundige Stellungnahme

4. Analyse und Auswertung des Planes

5. Anmeldung Gewerbeamt und Finanzamt

 

Im Paket 2 kommt neben der Erstellung die Analyse des Businessplans hinzu. Hier wird im persönlichen Gespräch mit dem Mandanten der Businessplan analysiert und etwaige Stärken sowie Schwächen konkretisiert. Bestimmte Zielsetzungen werden gemeinsam besprochen und ein SOLL – IST Vergleich gezogen. Als weitere Leistungen werden im Paket 2 die benötigten Formulare für das Finanzamt sowie für das Gewerbeamt ausgefüllt und bereitgestellt.

Top Business-Plan

 

Beratungsangebot 2: Businessplan mit fachkundiger Stellungnahme, Anmeldung Antrag auf Gründungszuschuss 699 € netto zzgl. 19% Umsatzsteuer

1. Vorgespräch und Einschätzung

2. Businessplan erstellen

3. Fachkundige Stellungnahme

4. Analyse und Auswertung des Planes

5. Anmeldung Gewerbeamt und Finanzamt

6. Fertigstellung der Unterlagen für das Job Center oder Agentur für Arbeit

 

Die Entscheidende Erweiterung des 3 Paketes ist die Korrespondenz mit dem jeweiligen Job Center bzw. mit der Agentur für Arbeit. Hier werden Anträge bearbeitet, und es wird ein intensiver Kontakt zum Mandanten hergestellt. Dieser wird sich in einem persönlichen Vorgespräch und in einer persönlichen Auswertung des Konzeptes realisieren. Es kann auch zu einem dritten Treffen mit dem Kunden kommen. Alle weiteren persönlichen Kontakte sind nicht Bestandteil dieses Beratungsangebotes.

Top Business-Plan




Buchhaltungssoftware & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Jetzt kostenlos downloaden …


Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Arbeitslosenversicherung - kein Gründungszuschuss bei hoher Abfindung
Ein Arbeitsloser, der sich selbständig machen will, kann hierfür einen Gründungszuschuss der Arbeitsagentur erhalten. Dieser Zuschuss wird zunächst für 6 Monate in Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes zuzüglich 300 Euro pro Monat gezahlt und kann für weitere 9 Monate verlängert werden. Er setzt u.a. voraus, dass der Arbeitslose die Tragfähigkeit der Existenzgründung nachweist, dies durch ...

Round Table Mittelstand: Qualität vor Quantität auch bei Existenzgründungen
Am 03.11.2014 kamen in Berlin Experten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Instituts für Mittelstandsforschung mit Wissenschaftler(innen) weiterer Forschungsinstitute und Vertreter(innen) von Mittelstandsverbänden zum Round Table Mittelstand zusammen. Die Expertenrunde diskutierte vor dem Hintergrund sinkender Existenzgründerzahlen über Chancen und Herausforderungen des Gründ...

Zahl der gewerblichen Existenzgründungen sinkt weiter
Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen wirkt sich auf das Gründungsgeschehen aus Die Zahl der gewerblichen Existenzgründungen in Deutschland ist nach Angaben des IfM Bonn im 1. Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7 % weiter gesunken: Sie lag bei rund 164.100 - im 1. Halbjahr 2013 waren noch rund 174.000 gewerbliche Existenzgründungen angemeldet worden. Zugleich...

Finanzierungschancen für Existenzgründungen stärken
Rege Nachfrage nach Mikromezzanin-Beteiligungen - Bundeswirtschaftsministerium verdoppelt Fondsmittel Zu geringes Eigenkapital ist für sehr kleine Unternehmen und Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer oft ein Hindernis beim Zugang zu Kreditfinanzierungen. Um solchen Unternehmen bessere Finanzierungschancen zu eröffnen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Herbst 2013...

Existenzgründungen durch Freie Berufe
Existenzgründungen in den freien Berufen Eine über einen längeren Zeitraum kontinuierlich erhobene Existenzgründungstatistik für Freie Berufe besteht – im Unterschied zu gewerblichen Gründungen – nicht. Das Gründungsgeschehen im Bereich der Freien Berufe konnte daher bisher nicht zuverlässig dargestellt und quantifiziert werden. Auf Anregung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie h...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook