Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Schenkungssteuer bei Immobilien

Schenkungssteuer bei Immobilien

Welche Auswirkungen hat die Schenkungssteuer bei Immobilien


 

Wird eine Immobilie verschenkt, muss der Beschenkte bzw. auch der Schenker hierfür laut Schenkungssteuergesetz Schenkungssteuer bezahlen. Bei der Schenkungssteuer gelten die gleichen Bewertungsvorschriften und Freibeträge wie bei der Erbschaftssteuer.

Schenkungssteuer Rechner

Verwandschaftsverhältnis zum Schenkungsgeber






geschenktes Vermögen (brutto) Euro


Für die Schenkungssteuer bewertet das Finanzamt die Immobilie mit dem sog. Grundbesitzwert. Für Immobilien wurde bis Ende 2008 ein pauschalisierter Wert als Besteuerungsgrundlage verwendet. Dieser Wert war oft zu niedrig veranschlagt. Deshalb gab es im Januar 2009 hierzu eine Reform im Erbschaftssteuergesetz. Seitdem wird der Immobilienwert oft zu hoch geschätzt. Ein Beschenkter kann gegen diesen Wert lediglich mit einem anerkannten Gutachten vorgehen.


Jetzt kostenlos Immobilie online bewerten ...

 

Ist eine Wohnimmobilie zu 100 Prozent vermietet, kann der Beschenkte laut Erbschaftssteuergesetz, 10 Prozent des Wertes reduzieren. Dies gilt auch beim Verschenken von Immobilien. Bei besonderen Gebäuden, z. B. welche, denen eine öffentliche Bedeutung beigemessen wird, oder die unter Denkmalschutz stehen, ist es möglich, sogar zwischen 85 und 100 Prozent erlassen zu bekommen.


Schenkungssteuerfrei können sich Ehepartner und auch eingetragene Lebenspartner eine Wohnimmobilie überlassen. Steuerfrei ist es aber nur dann, wenn der Beschenkte in dieser Wohnimmobilie mindesten zehn Jahre wohnt. Die Wohnimmobilie muss dabei als Erstwohnsitz gemeldet sein. Wird der Wohnsitz gewechselt, oder die Immobilie verkauft, fordert das Finanzamt laut Erbschaftssteuergesetz rückwirkend die Schenkungssteuer ein.


Fordert der Schenker die Immobilie über das Rückforderungsgesetz zurück, wird die bereits bezahlte Schenkungssteuer dem Beschenkten zurückerstattet.


 

Zurück Schenkungssteuer



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Löst der Verzicht des GmbH-Gesellschafters auf Mehrstimmrecht Schenkungssteuer aus?
Löst der Verzicht des GmbH-Gesellschafters auf Mehrstimmrecht Schenkungssteuer aus? Kernaussage Verzichtet ein Gesellschafter einer GmbH auf ein ihm persönlich zustehendes Mehrstimmrecht, liegt darin auch dann keine freigebige Zuwendung an die anderen Gesellschafter der GmbH, wenn sich der Wert von deren Anteilen an der GmbH dadurch erhöht. Sachverhalt Der Vater der Kläger gründete im Jahr...

Schenkungssteuerpflichtig ist die zinslose Überlassung eines Geldbetrages
Schenkungssteuerpflichtig ist die zinslose Überlassung eines Geldbetrages auch dann, wenn der Darlehensgeber nach islamischem Recht keine Zinsen berechnen darf. Finanzgericht Düsseldorf, 4 K 3143/12 Erb Datum: 20.03.2013 Gericht: Finanzgericht Düsseldorf Spruchkörper: 4. Senat Entscheidungsart: Urteil Aktenzeichen: 4 K 3143/12 Erb Tenor: Das Verfahren wird eingestellt, soweit der ...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook