Risiken bei einer Schenkung vermeiden

Welche Risiken bestehen bei einer Schenkung?

Top 10 der Fehler bei Schenkungen + wie man sie vermeidet


In die Insolvenzmasse fließt das Geschenk ebenfalls ein, wenn dem Beschenkten eine Insolvenz droht. Steht der Beschenkte vor der Verarmung, ist er dazu verpflichtet, das Geschenk dafür herzunehmen, um seinen Lebensunterhalt damit zu bestreiten. Die Schenkung kann allerdings den Gläubigern und auch dem Staat entzogen werden. Dies ist dann möglich, wenn beide im Schenkungsvertrag ein Rückforderungsrecht für den Schenker vereinbart haben. In diesem Fall, kann der Schenker das Vermögen wieder an sich nehmen und es kommt zu keiner anderweitigen Verwertung.


Steuertipps Erbschafts- und Schenkungssteuer: Verschonungsregelungen, Steuerklassen, Freibeträge: Das deutsche Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht ist kompliziert. Mit diesem Merkblatt behalten Sie den Überblick und erfahren, welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben, um das steuerliche Optimum herauszuholen.

Steuertipps Erbschaftsteuer
1/9


Risiko der Schenkung

Auch ohne Rückforderungsrecht im Vertrag kann der Schenker die Schenkung bei grobem Undank zurückfordern. Dies wäre z. B. der Fall, wenn der Schenker dem Beschenkten ein Haus geschenkt hat, mit der Bedingung, dass der Schenker darin wohnen bleiben kann. Verhält sich in diesem Fall der Beschenkte undankbar und macht dem Schenker das Leben schwer, kann die Schenkung ab der Kenntnis der schweren Verfehlung, bis zu einem Jahr rückgängig gemacht werden. Ein grober Undank muss laut Erbschaftssteuergesetz hierfür als Verfehlung allerdings gut zu erkennen sein. Eine körperliche Misshandlung, oder die Bedrohung des Lebens, aber auch eine grundlose Strafanzeige oder schwere Beleidigung, zeigen hier die grobe Verfehlung an.


Steuertipp: Die Vererbung und die Schenkung einer selbst genutzten Wohnimmobilie an einen Ehegatten oder an einen eingetragenen Lebenspartner bleibt steuerfrei.


Ein Schenkungsverbot bewahrt Vermögende, die einem gesetzlichen Vertreter unterstellt sind davor, dass das Vermögen veräußert werden kann. Handelt es sich bei einer Schenkung, damit die sittliche Pflicht erfüllt wird, ist diese jedoch zulässig. Dies betrifft Eltern von Minderjährigen, Vormünder und rechtliche Betreuer. Des Weiteren sind rechtliche Betreuer laut Erbschaftssteuergesetz auch dazu berechtigt, Gelegenheitsgeschenke vorzunehmen. Genehmigt ein Gericht z. B. eine Aussteuer oder eine Mitgift durch das Vermögen des Betreuten zu tätigen, ist auch dies möglich.

Zurück Schenkungssteuer


Rechtsgrundlagen zum Thema: Schenkung

EStG 
EStG § 34a Begünstigung der nicht entnommenen Gewinne

EStG § 35b Steuerermäßigung bei Belastung mit Erbschaftsteuer

EStR 
EStR R 4.10 Geschenke, Bewirtung, andere die Lebensführung berührende Betriebsausgaben

KStG 8c
AO 
AO § 170 Beginn der Festsetzungsfrist

AO § 170 Beginn der Festsetzungsfrist

AEAO 
AEAO Zu § 173 Aufhebung oder Änderung von Steuerbescheiden wegen neuer Tatsachen oder Beweismittel:

AEAO Zu § 197 Bekanntgabe der Prüfungsanordnung:

ErbStG 1 2 3 7 9 13 15 20 28 28a 29 30 31 34 35 36 37 37a
ErbStR 1 1.1 2.2 3.3 3.4 3.6 3.7 5.1 5.2 7.1 7.2 7.3 7.4 7.6 7.8 9.1 10.2 10.4 10.10 10.13 11 12.2 12.3 13.4 13.5 13.6 13.8 13.9 13a.1 13a.3 13a.5 13a.12 13a.13 13b.1 13b.2 13b.11 13c 14.1 14.3 19a.2 21 25 28 30
ErbStDV 8 muster-6
EStH 4.3.2.4 4.8 6b.2 15.9.2 15.9.3 15.9.5 17.2 17.4 20.2 21.4 23
StbVV 
§ 24 StBVV Steuererklärungen

GrEStG 3
ErbStH E.1.1 E.2.1 E.3.3 E.3.4.2 E.5.1.5 E.5.2 E.7.1 E.7.3 E.7.4.1 E.7.4.3 E.7.4.4 E.7.7 E.9.1 E.9.2 E.9.3 E.10.1 E.10.5 E.10.11 E.12.3 E.13.4 E.13a.4.6 E.13a.4.7 E.13a.8 E.13b.5 E.13b.6 E.14.1.1 E.14.1.3 E.14.1.4 E.15.1 E.17 E.21 E.23 E.25 B.97.1 B.99 B.151.2 B.164.3 B.166.2 B.166.3 B.168 B.195.2 B.198
BGB 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 685 1374 1425 1432 1455 1477 1478 1624 1641 1803 1804 2113 2207 2287 2301 2325 2330 2385

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:


BFH Urteile zu diesem Thema und weiteres:



Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Termine nur nach vorheriger Vereinbarung. Anfragen bitte nur per E-Mail.

Wichtiger Hinweis: Zur Zeit nehme ich keine neuen Mandanten an.


Aktuelles Steuer- und Wirtschaftsrecht:


Steuer-Newsletter Newsletter + RSS-Feed Steuerrecht RSS Feed


Buchhaltungssoftware für den PC
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Weitere Infos + Download


Buchhaltung Excel-Vorlage
Buchhaltung Excel-Vorlage
Weitere Infos + Download



Buchhaltung lernen

Buch kostenlos lesen






Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin