Mietrendite berechnen

Mietrendite bei Vermietung berechnen

Wenn Sie eine Immobilie als Kapitalanlage suchen, werden Sie sich fragen: Ist die Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll? Immobilien als Kapitalanlage versprechen zum Teil eine attraktive Brutto-Mietrendite. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Vermietung einer Immobilie auch Betriebskosten, Risiken und Arbeit verursacht. Der Rechner hilft Ihnen abzuschätzen, ob sich die Immobilieninvestition lohnt auch ohne Spekulation auf Wertsteigerungen (sog. "Zinshaus"). In vielen Fällen geht die Investition nur dann auf, wenn der Wiederverkauf mit Gewinn gelingt. Dann handelt es sich um eine Spekulation, die nach 10 Jahren steuerfrei sein kann (siehe Spekualtionssteuer). Steuervorteile ergeben sich auch durch die AfA (Absetzung für Abnutzung), die Sie steuerlich Ihren Gewinn mindern, sofern der Wert der Immobilie nicht wirklich sinkt.


Berechnen Sie die Brutto- Mietrendite unter Angabe von Kaufpreis, Wohnfläche und Miete:

Bruttomietrendite

Angaben

Kaufpreis
Wohnfläche
Kaltmiete

Zur Berechnung der Brutto- Mietrendite werden die Mieteinnahmen (Kaltmiete ohne Betriebskosten) ins Verhältnis zum Kaufpreis der Immobilie gesetzt. Die Bruttomietrendite liegt bei Eigentumswohnungen durchschnittlich bei ca. 4 bis 5 %. Allerdings lohnt sich eine Anlage in Objekte mit Renditen von unter 6 % i.d.R. nicht. In Immobilien mit weniger als 4 % Bruttomietrendite sollte man nicht anlegen.


Die Bruttomietrendite dient zur groben Abschätzung einer Immobilieninvestition. Entscheidend ist für die Vorteilhaftigkeit ist vielmehr die Nettomietrendite. Die Nettomietrendite ergibt sich aus dem Reinertrag und den Anschaffungskosten:

  • Bezugsgröße sind die Anschaffungskosten (Kaufpreis + Nebenkosten). Dieser wird berechnet, in man die Anschaffungsnebenkosten dem Kaufpreis hinzu addiert. Die Anschaffungsnebenkosten betragen ohne Makler ca. 5 % des Kaufpreises (ca. 3,5 % Grunderwerbsteuer (abhängig vom Bundesland) und ca. 1,5 % für Notar- und Grundbuchgebühren). Beim Kauf über einen Makler kommen noch ca. 3,5 bis 7 % Maklerprovision hinzu.
  • Für die Berechnung des Reinertrags müssen noch die Kosten von der Nettokaltmiete abgezogen werden, die nicht auf die Miete umlgelegt werden können. Das sind i.d.R. die Verwaltungskosten mit ca. 200 bis 250 Euro für die Hausverwaltung und die Instandhaltungskosten mit ca. 6 bis 10 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche pro Jahr. Für eine genauere Abschätzung kann man die Hausverwalterabrechnungen der letzten Jahre einsehen.

Beispiel: Brutto- und Nettomietrendite berechnen:

Kaufpreis: 90.000 Euro
+ Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Makler, Notar- und Grundbuchkosten): 10.000 Euro
= Anschaffungskosten : 100.000 Euro

Nettokaltmiete / Jahr: 6.000 Euro
- Verwaltungskosten / Jahr: 250 Euro
- Instandhaltungskosten / Jahr: 350 Euro
= Reinertrag / Jahr : 5.400 Euro

Nettokaltmiete / Jahr: 6.000 Euro
./. Kaufpreis: 90.000 Euro
= Bruttomietrendite : 6,67 %

Reinertrag / Jahr: 5.400 Euro
./. Anschaffungskosten: 100.000 Euro
= Nettomietrendite : 5,4 %


Tipp: Berechnen Sie hier die Immobilieninvestition mit Finanzierung und Anschlussfinanzierung mit Finanzierungs- und Tilgungsplan, Steuerliches Ergebnis in der Investitionsphase, Liquiditätsplan und Vermögensentwicklung sowie möglicher Gewinn.

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Immobilien' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Steuergesetze zum Thema: vermietung

EStG 2; 2a; 10e; 13a; 20; 21; 22; 32b; 34d; 37; 43; 49;
EStR 4.2; 4.7; 15.7; 21.2; 21.5;
UStG 3a; 4; 8; 9; 12;
UStAE 1.1; 1.5; 1.11; 2.1; 2.2; 2.3; 2.8; 2.10; 3.1; 3.5; 3.10; 3.15; 3a.2; 3a.3; 3a.5; 3a.6; 3a.7; 3a.9; 3a.9a; 3a.10; 3a.12; 3a.14; 4.8.12; 4.12.1; 4.12.2; 4.12.3; 4.12.5; 4.12.6; 4.12.8; 4.12.9; 4.12.10; 4.12.11; 4.14.6; 4.14.8; 4.16.4; 4.16.6; 4.20.1; 8.1; 8.2; 9.2; 10.1; 12.6; 12.9; 12.11; 12.16; 13.1; 13b.2; 13b.10; 14.2; 15.2b; 15.2c; 15.12; 15.14; 15.17; 15a.2; 15a.9; 16.2; 18g.1; 24.3; 24.6; 25.1; 1.1; 1.5; 1.11; 2.1; 2.2; 2.3; 2.8; 2.10; 3.1; 3.5; 3.10; 3.15; 3a.2; 3a.3; 3a.5; 3a.6; 3a.7; 3a.9; 3a.9a; 3a.10; 3a.12; 3a.14; 4.8.12; 4.12.1; 4.12.2; 4.12.3; 4.12.5; 4.12.6; 4.12.8; 4.12.9; 4.12.10; 4.12.11; 4.14.6; 4.14.8; 4.16.4; 4.16.6; 4.20.1; 8.1; 8.2; 9.2; 10.1; 12.6; 12.9; 12.11; 12.16; 13.1; 13b.2; 13b.10; 14.2; 15.2b; 15.2c; 15.12; 15.14; 15.17; 15a.2; 15a.9; 16.2; 18g.1; 24.3; 24.6; 25.1;
GewStR 2.9; 33.1;
UStR 1; 14; 18; 22; 24; 25; 32; 33a; 34; 39a; 42; 76; 77; 78; 80; 81; 83; 84; 85; 86; 94; 106; 146; 148a; 167; 170; 171; 177; 182a; 183a; 185; 203; 205; 208; 215; 217e; 221; 264; 272;
KStR 5.7; 5.9; 5.11; 8.12; 8.13; 13.2; 24;
AEAO 8; 18; 67a; 75; 173; 197;
HGB 277; 285; 314;
ErbStG 13b;
ErbStR 13.3; 13.4; 13b.13; 13c; 28;
LStR 39a.2; 42d.2;
EStH 2; 4.2.7; 4.2.9; 4.2.12; 4.3.2.4; 4.8; 7.1; 7.3; 9b; 10.2; 13a.2; 15.3; 15.5; 15.7.1; 15.7.2; 15.7.3; 15.7.4; 15.7.6; 15.8.1; 15a; 16.2; 16.3; 21.2; 21.4; 21.5; 21.6; 21.7; 22.8; 23; 24.2; 24a; 33a.3; 34.2; 34c.3; 46.3; 49.1; 55;
StbVV 27;
GewStH 3.20; 8.1.4; 9.2.2; 9.2.4;
KStH 5.9; 5.11;
LStH 9.14; 39a.2;
ErbStH E.13c; E.27; B.183.4; B.186.1;
AStG 8;
GrStR 38;
BGB 312; 312g; 556f; 565; 573; 573b; 1568a;

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:


BFH Urteile zu diesem Thema und weiteres:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro:
Mo. - Do. 9 - 18 Uhr | Fr. 9 - 16 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev




Buchhaltungssoftware für PC
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
oder Buchhaltung Online (kostenlos)
Weitere Infos …




Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin