Einkommensteuertabellen

Einkommensteuer Grundtabelle & Splittingtabelle

Hier finden Sie die Einkommensteuertabellen für die Jahre 1999 - 2019.


Einkommensteuertarif + Tabellen

Die Einkommensteuer wird nach dem verfassungsrechtlichen Prinzip der Leistungsfähigkeit erhoben. Die tarifliche Einkommensteuer bemisst sich nach der Höhe des zu versteuernden Einkommens, § 32 a Einkommensteuergesetz (EStG).

Grundtabelle

Steuervorteil: Grundtabelle vs. Splittingtabelle

für das Jahr
 
Steuerpflichtiger 1Steuerpflichtiger 2
Zu versteuerndes Einkommen

Hier finden Sie die Einkommensteuer-Grundtabelle als PDF zum Download.

Einkommensteuer Grundtabelle
1/30


Splittingtabelle

Splittingtabelle erstellen / Steuervorteil berechnen

für das Jahr Interval/Schritte
Kirchensteuer Anzahl der Berechnungen
Zu versteuerndes Einkommen


Berechnen Sie den Steuervorteil: Grundtabelle vs. Splittingtabelle

für das Jahr
Steuerpflichtiger 1Steuerpflichtiger 2
Zu versteuerndes Einkommen

Hier finden Sie die die Einkommensteuer-Splittingtabelle für Ehegatten als PDF zum Download.

Einkommensteuer-Splittingtabelle
1/30


Von dem zu versteuernden Einkommen bleibt im Veranlagungszeitraum ein Grundfreibetrag steuerfrei und beträgt ca. 9.000 Euro/18.000 Euro (Ledige/Verheiratete). Für über dem Grundfreibetrag liegende zu versteuernde Einkommen steigen die Steuersätze in zwei linearprogressiven Zonen. Der Eingangssteuersatz beträgt 14 Prozent bei einem zu versteuerndem Einkommen über dem Grundfreibetrag. Der Spitzensteuersatz für zu versteuernde Einkommen von ca. 53.000 Euro/106.000 Euro (Ledige/Verheiratete) liegt bei 42 Prozent. Der Höchstsatz für zu versteuernde Einkommen beträgt 45 Prozent und greift ab ca. 250.000 Euro/500.000 Euro (Ledige/Verheiratete).

Der Einkommensteuertarif ist ein progressiver Steuertarif, das heißt dass sich mit steigendem zu versteuernden Einkommen der anzuwendende Steuersatz erhöht. Von kalter Progression spricht man, wenn Einkommens- und Lohnerhöhungen lediglich die Inflation ausgleichen und es trotz somit unveränderter Leistungsfähigkeit zu einem Anstieg der Durchschnittsbelastung kommt. Der Grenzsteuersatz gibt den Steuersatz wieder, mit dem der nächste Euro des zu versteuernden Einkommens zu versteuern ist. Der Durchschnittssteuersatz bemisst, mit welchem Steuersatz das gesamte Einkommen versteuert wird. Also nicht nur der einzelne Euro, wie beim Grenzsteuersatz, sondern der Gesamtbetrag des zu versteuernden Einkommens.


Siehe auch:


Ihre persönliche Checkliste Steuererklärung.

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Einkommensteuer' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Steuergesetze zum Thema: Einkommensteuer

EStG 1; 1a; 2; 3; 10; 10a; 10b; 10f; 13; 13a; 14a; 15a; 15b; 16; 17; 20; 22; 22a; 24a; 25; 26; 31; 32; 32a; 32b; 32c; 32d; 33; 33a; 34; 34a; 34b; 34c; 34f; 34g; 35; 35a; 35b; 36; 36a; 37; 37a; 37b; 38; 38a; 38b; 39; 39a; 39b; 39e; 39f; 40; 42b; 42d; 43; 44a; 46; 49; 50; 50a; 50d; 51; 51a; 52; 52b; 55; 57; 62; anlage-2; anlage-3;
EStR 2; 3; 4.2; 4.4; 4.8; 4d; 7a; 9b; 10.1; 10d; 15.8; 16; 22.3; 22.5; 33a.1; 34.2; 34.5; 34c; 37; 44b.2; 50;
EStDV 15; 51; 56; 70; 73d; 73e; 82f; 84;
GewStG 2; 7; 8; 9; 15; 31; 35b;
KStG 3; 5; 8; 8a; 8b; 8d; 9; 10; 12; 13; 14; 15; 19; 20; 21; 21a; 23; 24; 26; 27; 28; 29; 31; 32; 32a; 33; 37;
UStG 15; 20;
AO 3; 6; 19; 20a; 22; 53; 55; 63; 87b; 88; 93; 93c; 147a; 149; 152; 180; 181; 233a; 237; 270; 371; 3; 6; 19; 20a; 22; 53; 55; 63; 87b; 88; 93; 93c; 147a; 149; 152; 180; 181; 233a; 237; 270; 371;
UStAE 1.5; 2.2; 3.5; 3a.2; 4.14.4; 4.19.1; 15.2b; 15.2c; 15.2d; 15.17; 15a.1; 15a.7; 15a.12; 19.1; 1.5; 2.2; 3.5; 3a.2; 4.14.4; 4.19.1; 15.2b; 15.2c; 15.2d; 15.17; 15a.1; 15a.7; 15a.12; 19.1;
GewStR 1.5; 1.7; 2.1; 2.2; 7.1; 8.1; 9.1; 10a.1; 15.1; 19.1; 19.2; 31.1; 35b.1;
UStR 5; 17; 23; 25; 104; 192; 214; 217c; 219; 246; 264;
KStR 5.11; 5.13; 6; 7.1; 8.1; 8.3; 8.5; 8.7; 8.9; 8.13; 9; 10.2; 13.1; 13.2; 13.3; 23;
GewStDV 20;
AEAO 16; 19; 20a; 30a; 31; 37; 46; 75; 89; 93; 122; 153; 160; 170; 171; 174; 175; 180; 191; 226; 233a; 234; 237; 251; 357; 360; 361;
ErbStG 13a; 13b; 29;
ErbStR 1; 2.2; 3.5; 10.3; 10.8; 13.5; 17;
LStR 8.1; 19.9; 38.1; 39.2; 39.3; 39.4; 39a.1; 39a.2; 39a.3; 39b.3; 39b.4; 39b.8; 39b.10; 39c; 40a.1; 40b.1; 41c.1; 41c.2; 41c.3; 42b;
LStDV 4; 5;
BewG 69; 95; 96; 97; 202;
EStH 1a; 2; 2a; 3.29; 4.4; 4.7; 4.8; 4a; 5.7.4; 6.4; 9a; 10.2; 10.3a; 10.7; 10d; 12.1; 12.4; 12.6; 13.3; 15.8.3; 15.8.4; 16.2; 16.3; 18.1; 20.2; 21.2; 21.4; 22.3; 22.4; 22.6; 22.7; 25; 26; 26a; 32.1; 32a; 32b; 33b; 34.2; 34.3; 34c.1.2; 34c.3; 34c.6; 36; 37; 37b; 44a; 46.2; 46.3;
StbVV 24; 26;
GewStH 1.7; 2.2; 2.9.1; 7.1.1; 7.1.3; 14.1; 35b.1;
KStH 8.1; 32a;
LStH 8.1.9.10; 19.0; 37a; 37b; 38b; 39.4; 39b.9; 39c; 40.1; 40.2; 40a.1; 40b.1; 41b; 41c.1; 41c.3; 42d.1; 42e;
ErbStH E.10.7;
AStG 1; 2; 4; 5; 6; 10; 11; 12; 15; 18; 21;
GrStR 23; 38;
StBerG 4; 23;

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:


BFH Urteile zu diesem Thema und weiteres:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro:
Mo. - Do. 9 - 18 Uhr | Fr. 9 - 16 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev





Buchhaltungssoftware für PC
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
oder Buchhaltung Online (kostenlos)
Weitere Infos …




Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin