Kindergeld

Kindergeld Anspruch, Antrag + Höhe

Wer hat Anspruch auf Kindergeld? Kindergeld wieviel, wie lange und in welcher Höhe?



Kindergeldrechner

Mit unserem kostenlosen Kindergeld Rechner können Sie berechnen wie hoch das Kindergeld und der Kinderfreibetrag sind:

Kindergeld & Kinderfreibetrag Rechner

Für welches Jahr?ab 2018
Für welches Kind?
Alter des Kindes:

Monatliches Bruttoeinkommen des Kindes: Euro
Monatliche Sozialversicherung des Kindes: Euro
Differenz der Werbungskosten des Kindes,
die mehr als 920 Euro betragen:
Euro


Kindergeldantrag (Formular online)

Hier finden Sie Tipps & Formulare zum Kindergeldantrag

Kindergeldantrag online ausfüllen und als PDF speichern.

Ihr Browser kann die PDF Datei leider nicht darstellen: Jetzt hier downloaden.

Ausfüllhilfe für den Antrag auf Kindergeld


Den Kindergeldantrag müssen Sie bei der Familienkasse abgeben. Weitere Formulare zum Kindergeldantrag online beim Bundeszentralamt für Steuern und bei der Bundesagentur für Arbeit


Tipp: Berechnen Sie alle Steuervergünstigungen für Ihre Kinder Familienleistungsausgleich


Kindergeld

Das Kindergeld wird einkommensunabhängig gezahlt. Es ist nach der Zahl der Kinder gestaffelt. Zum 1. Januar 2018 ist eine Erhöhung des Kindergeldes erfolgt.

Rechtsgrundlage: §§ 62 - 77 EStG und § 1 - 6a BKGG



Hilfe zum Kindergeld finden Sie im Kindergeldmerkblatt und in der Dienstanweisung:

Im Kindergeldmerkblatt finden Sie Tipps zum Kindergeldantrag

Hilfe zum Kindergeld finden Sie im Kindergeldmerkblatt
1/48

Beim Kindergeld berücksichtigt werden

  • Kinder im Sinne des Steuerrechts
  • Stiefkinder, die jemand in seinen Haushalt aufgenommen hat, sowie
  • aufgenommene Enkelkinder.

In der Dienstanweisung zum Kindergeld finden Sie Tipps zum Kindergeld

Hilfe zum Kindergeld finden Sie im Kindergeldmerkblatt
1/168

Kindergeld wird vorrangig gewährt und beträgt monatlich für das erste und zweite Kind 2016: 190 Euro/2017: 192 Euro/2018: 194 Euro, für das dritte Kind 2016: 196 Euro/2017: 198 Euro/2018: 200 Euro sowie für jedes weitere Kind 2016: 221 Euro/2017: 223 Euro/2018: 225 Euro.

Für verheiratete Kinder, Nachkommen in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft und Kinder mit einem vorrangigen Unterhaltsanspruch nach § 1615 BGB besteht nur dann ein Anspruch auf Kindergeld, wenn ein sogenannter Mangelfall vorliegt. Bei einer Mangelfallprüfung wird das verfügbare Nettoeinkommen des Kindes und der vorrangig zum Unterhalt verpflichteten Person zugrunde gelegt.


Freibeträge für Kinder

Der allgemeine Freibetrag je Kind beträgt seit dem 01.01.2016 2.304 Euro (bei zusammen veranlagten Eltern 4.608 Euro). Dieser erhöht sich ab dem 01.01.2017 auf 2.358 Euro (bei zusammen veranlagten Eltern auf 4.716 Euro) und ab dem 01.01.2018 auf 2.394 Euro (bei zusammen veranlagten Eltern auf 4.788 Euro). Zusätzlich zum Kinderfreibetrag wird Eltern je Kind seit 2010 ein Betrag von 1.320 Euro (bei zusammen veranlagten Eltern 2.640 Euro) für den Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungsaufwand gewährt.

Betreuungs- und Kinderfreibetrag werden nur berücksichtigt, wenn sie sich höher auswirken als das Kindergeld. Das heißt, das gezahlte Kindergeld wird auf die daraus resultierende Steuerersparnis angerechnet.

Hinweis:

Der steuerfreie Grundfreibetrag für Erwachsene steigt in zwei Schritten: 2017 um 168 Euro und 2018 um weitere 180 Euro. Der Grundfreibetrag für das verfassungsrechtlich gebotene Existenzminimum erhöht sich damit bis 2018 insgesamt um 348 Euro von 8.652 Euro auf 9.000 Euro.


Tipp: Kinderzulage Riester-Rente bis zu 300 €


Tipp: Alle staatlichen + steuerlichen Familienförderungen


Kinder im Steuerrecht

Das persönliche Einkommen wird nach dem Einkommensteuergesetz auf Grundlage der Leistungsfähigkeit besteuert. Für Ausgaben, die Eltern durch ihre Kinder zusätzlich entstehen, gibt es deshalb einen Ausgleich durch das Kindergeld oder durch steuerliche Freibeträge für Kinder. Bei ihrer Besteuerung wird automatisch die für die Eltern günstigere Variante berücksichtigt.

Kinder im Sinne des Steuerrechts sind

  • im ersten Grad mit dem Steuerpflichtigen verwandte Kinder (leibliche und adoptierte Kinder) und
  • Pflegekinder (Kinder, mit denen der Steuerpflichtige durch ein familienähnliches, auf längere Dauer angelegtes Band verbunden ist, sofern er sie nicht zu Erwerbszwecken in seinen Haushalt aufgenommen hat und das Obhuts- und Pflegeverhältnis zu den Eltern nicht mehr besteht).

Ein Kind wird steuerlich berücksichtigt, bis es

  • das 18. Lebensjahr vollendet hat (also vom Geburtsmonat bis einschließlich des Monats, in dem das Kind seinen 18. Geburtstag feiert).
  • Ein Kind, das älter als 18 Jahre ist, kann jedoch auch berücksichtigt werden, wenn es
  • das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit im Inland als arbeitsuchend gemeldet ist,
  • das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und
  • für einen Beruf ausgebildet wird,
  • sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten befindet,
  • sich zwischen einem Ausbildungsabschnitt und der Ableistung des Wehr- oder Zivildienstes, einer vom Wehr- oder Zivildienst befreienden Tätigkeit als Entwicklungshelfer oder als Dienstleistender im Ausland nach dem Zivildienstgesetz oder der Ableistung eines freiwilligen Dienstes befindet,
  • eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann oder
  • ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr, einen Freiwilligendienst oder einen anderen Dienst im Ausland im Sinne des Zivildienstgesetzes oder einen Bundesfreiwilligendienst leistet oder
  • unabhängig vom Alter wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten (die Behinderung muss vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten sein).

Mehr Infos zum Kindergeld im Steuerlexikon

 

 

Das könnte Sie aus dem Bereich 'Lohn + Bezüge' auch interessieren:


zurück zu Steuerrechner

to Top Steuerrechner

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:




Steuerberater

Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater
Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de
Öffnungszeiten Steuerbüro: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr

Facebook Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren


Steuerberaterkammer Berlin



Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.


Datev



Steuer App kostenlos
für Android & iPhone
Steuer App

Buchhaltungssoftware für PC & online
Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter
Buchhaltung Online (kostenlos)
Jetzt kostenlos downloaden …





Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutz | © Dipl.-Kfm. Michael Schröder, Steuerberater Berlin